Was erwartet ihr nach der Dreambox One?

  • UkW ist ein schlechtes Beispiel für eine sinnvolle Abschaltung. Argumente?


    • Abermillionen funktionierende UkW-Empfänger, mit denen die Nutzer zufrieden sind, werden durch Abschaltung zu Sondermüll
    • Die stattdessen staatlich forcierte Einführung von DAB ist eine Kette von Pleiten und Pannen, die aktuelle DAB+ genannte Evolutionsstufe wird keine 10 Jahre vorhalten, bevor die sich wieder was Neues einfallen lassen
    • DAB+ ist klangtechnisch ein erheblicher Nachteil (wenn man seine Ohren nicht sowieso schon durch das Soundprocessing abtrainiert hat). Typisches DAB-Radio sendet mit ~64 kBit/s AAC, das ist einfach nur übel

    DVB-T wurde - als Zukunftstechnologie bejubelt -2003 in Deutschland eingeführt und hat nicht mal 15 Jahre überlebt. Anfänglich gab es (auch hier) noch AC3 5.1 Audio mit dieser Technologie. Und in Frankreich und Australien hat man durchaus auch HDTV-Inhalte damit zu sehen bekommen. Nun sind all die damals angeschafften Geräte Sondermüll, sofern sie nicht einen alternativen Tuner vorweisen können. Bei DAB+ rechne ich mit ähnlich kurzlebigem Wahnsinn.


    Ich habe keine Ahnung was die Politik geritten hat, sich dermaßen umwelt- und resourcenschädigend zu verhalten. Wahrscheinlich haben sie gar keine Ahnung mehr von dem, was die Lobbyisten ihnen einflüstern. Und wenn der Drecksschornstein neuerdings nicht mehr vorm Wohnzimmer sondern in China raucht, dann ist es doch eh egal.

  • Bei UKW stimm ich dir zu. Finde ich auch doof. SWR3 kannst du heute in der halben Schweiz über UKW empfangen. Mit DAB+ ist schon kurz nach der Grenze Schluss.

    Gruss
    Dre


    Boxen (im Einsatz): DM920, DM900, DMOne
    Developer Project Merlin - we are OpenSource

  • Bis die ersten 8K Sender auf dem deutschen Markt sind werden noch viele Jahre ins Land ziehen.

    Wenn man bedenkt das das ZDF die komplette Sendeabwicklung auf 1080p50 in 2019 umstellen möchte dann dauert es noch sehr lange.
    Also wenn jetzt erst ZDF in ältere Technik investiert wird, obwohl es 4K Technik gäbe (zwar teuer, aber naja)
    > https://forum.digitalfernsehen…en-auf-1080p50-um.398929/

    In Betrieb
    Dreambox 920uhd-S2X/C
    Ausser Betrieb
    Dreambox 7080HD-S2/C / 8000-S2

    • DAB+ ist klangtechnisch ein erheblicher Nachteil (wenn man seine Ohren nicht sowieso schon durch das Soundprocessing abtrainiert hat). Typisches DAB-Radio sendet mit ~64 kBit/s AAC, das ist einfach nur übel

    Und ich dachte immer DAB+ ist qualitativ hochwertiger. ||
    Danke für die Info.
    Der Empfang von DAB+ ist bei uns eh nicht besonders.

  • Üblicherweise wird auch auf UkW mittlerweile übel Optimod-verhunztes Geräusch gesendet. Da bleibt vom ursprünglichen Dynamikumfang von UkW von ~45dB vielleicht noch 5dB übrig bei einem der üblichen Rotationsradios. Aber zumindest den Frequenzbereich von 50Hz-15kHz nutzen sie noch aus ...


    Bei DAB+ kommt erschwerend hinzu, das dort ebenfalls AGC, Equalizing, Kompressor und Multiband Limiter zum Einsatz kommen, um möglichst "schön laut und powerful" einherzukommen. Da hat dann der Encoder gar keine Luft zum Atmen mehr, Resultat ist übles Clipping und Verzerrungen (3. Harmonische, einfach ausgedrückt "klirriger Blechklang im Obertonbereich").


    Digitale Übertragungsverfahren sind wegen ihrer mangelnden Übersteuerungsfähigkeit wesentlich empfindlicher gegenüber solchen Klangverbiegungen.


    Vielleicht kennst du noch Magnettongeräte (R2R oder meinethalben auch Kassetten Tape Decks). Wenn man dort über 0dB übersteuerte, kam das Band nicht sofort in die Sättigung. Verzerrungen nahmen erst allmählich zu. Wenn du dagegen ein digitales Medium wie eine CD mit Pegeln über -3dB malätrierst, klingt das sofort extrem verzerrt.


    Es gibt durchaus auch positive Beispiele für digitales Radio. So werden über DVB (puh, ich bin damit gerade noch mal wieder ins on topic gerutscht :D) durchaus auch Sender mit ausreichender Bandbreite und sogar Multichannel (AC3 mit bis zu 5.1 Kanälen und 448kbit/s Enkodierung) verbreitet. DAS ist natürlich ohne Frage audiophiler als UkW. Aber das, was uns als DAB+ verkauft wird, ist nur die unselige Verknüpfung von Optimod-Dudelfunk mit Kastratentechnologie.

  • Ich habe keine Ahnung was die Politik geritten hat, sich dermaßen umwelt- und resourcenschädigend zu verhalten.

    Das ist denen so was von Wurst, Hauptsache man kann die Wirtschaft irgendwie ankurbeln. Da geht es auch nur um Geld und Macht.
    Genau so wie der VW Konzern wegen dem Diesel-Gate kein's auf die Rübe bekommen hat. (ausser von den Ami's. ;) )


    PS: Etwas OffTopic ist ja nicht so schlimm, solange es von der One sowieso nicht's neues zu berichten gibt. :D

    >> Wir Schweizer haben die Uhren, aber keine Zeit ! <<

  • 2020 Fußball-Europameisterschaft
    2020 Olympische spiele Japan


    Meinst du nicht das bis dahin der Markt mit 8K Fernseher überflutet wird?
    Schon heute werden diese mit noch sehr hohen Preis angeboten.
    Irgendwo muss die Industrie Neuerungen vorstellen um das Markt wieder puschen können.
    4K ist das damalige HD ready phase.

    E2 Box: Two, One, DM 8000, DM7080HD, DM 7025(+), DM 7020HD(v2), DM9x0, DM820HD, DM 800SE(v2), DM 800HD, DM52x, DM500HD(v2)
    E1 Box: DM 7020, DM 7000, DM 5620-S, TRIAX 272-S, DM 600PVR, DM 500+, DM 500-S

    Sonstiges: DM100, DM Tastatur
    Sat: WaveFrontier T90 23.5E <=> 30.0W

  • Das alles erinnert mich stark an die Prozessoren in den 90ern. Immer schneller und schneller. Und irgendwann hat man dann gemerkt, dass keiner die zusätzliche Geschwindigkeit braucht im Homeuser-Bereich. So wird es sich auch mit den Auflösungen verhalten

    Gruss
    Dre


    Boxen (im Einsatz): DM920, DM900, DMOne
    Developer Project Merlin - we are OpenSource

  • Für viele Bildschirmgrössen und Seh-abstände wie sie "zu Hause" vorgefunden werden ist 4K doch schon unnötig, beziehungsweise merkt man kaum einen Unterschied.

    >> Wir Schweizer haben die Uhren, aber keine Zeit ! <<

  • Ich finde den Unterschied FHD zu 4 K geringer als "kein HDR" zu HDR.
    Nur wenn man sich heutzutage einen neuen TV kauft bekommt man ja gar keinen vernünftigen FHD mehr sondern nur 4K.
    Und preislich sind Sie auch gleich also gibt es keinen Grund mehr sich einen FHD zu kaufen.

  • Das ist genau der Unterschied @Polymorph mit HDR bei FHD würde kaum einer nen Unterschied zwischen FHD und UHD erkennen, wenn der Sitzabstand nicht passt (was wohl in 99% der Fälle so ist).
    Und ja klar hast recht dass es heute keinen Sinn mehr macht, brauchen tut man es in den meisten Fällen trotzdem nicht und das NICHT brauchen wird sich mit 8K noch steigern ;)

  • 8k lohnt sich eigentlich nur, wenn du ein 5 Quadratmeter Wohnzimmer hast. Dann passt sehr wahrscheinlich der ideale Sitzabstand.

    Gruss
    Dre


    Boxen (im Einsatz): DM920, DM900, DMOne
    Developer Project Merlin - we are OpenSource

  • Es lohn nicht so was kaufen.weil als erfahrung mit android box es sind nur gut zur nutzen, mit stb oder als mag für iptv denn rest ist nicht, weiss ich nicht wieso dream multimedia so viele zeit für so was!


    wo bleibt das Goliath die seite 1 und halbe jahre geredet wird.