Software Aktualisierung

  • Bei der Dreambox 7000 und im Handbuch für die Dreambox 7020 existiert der Menüpunkt Software Aktualisierung als 3. Menüpunkt im Setup für Experten.
    Bei meiner neuen Dreambox 7020 fehlt dieser Menüpunkt.
    Wie kann ich meine Dreambox updaten?

  • Quote


    Wie kann ich meine Dreambox updaten?


    Über Dreamup bspw. ;)


    Das komplette Softwareupdate Menü bekommst du außerdem nur, wenn du es beim compilen von enigma explizit aktivierst

  • Ich hab die Dreambox 7020 neu gekauft.
    Ich habe nichts compiliert und nichts neu draufgespielt.
    Die Dreambox zeigt V 1.2 vom 22.9.2005 an.
    Ist das die neueste Version oder muß ich noch etwas draufspielen?
    Wie funktioniert es ohne Dreamup, bei der Dreambox 7000 ist DreamUp ja auch nicht notwendig.

  • Habe gestern eine Dreambox 7020S gekauft und habe auch die Version V 1.2 vom 22.9.2005. Wie bei rkremser fehlt bei mir der Menupunkt aktualisieren.
    Und via GUI sehe ich auch keine Option, wo man die Software Updaten könnten.

  • Quote

    Original von LazyT
    Und was an dem Link von Jürgen habt ihr nicht verstanden? Dort werden 3 Methoden erläutert...


    Tjaaa, manche Leute wollen halt den nicht so offensichtlichen Weg gehen... No risk no fun und so ;)

  • die funktion, über das osd ein softwareupdate durchzuführen, bietet derzeit nur die dm7000.

    • 7000S + Netzteil PSA 25L-201 + SAMSUNG HA200JC + weisse LED
    • 7000S + Netzteil PSA 25L-201 + SAMSUNG SV1203N + berstein LED
    • 7020S + SAMSUNG SV1604N + berstein LED + Netzwerk umgebaut
    • 800HDPVR + SAMSUNG HD103UJ in Revoltec Alu Guard
    • 2x 600S
    • 2x 600C
  • Quote

    Original von dcdead


    Tjaaa, manche Leute wollen halt den nicht so offensichtlichen Weg gehen... No risk no fun und so ;)


    nachdem ich lange Zeit hier nur passiv war möchte ich doch mal was sagen:
    Eine Antwort wie oben ist einfach daneben.


    Mir ging das nämlich genau so, ich habe auch ewig rumgesucht, wie man die 7020 auf die derzeit aktuelle Version updatet. Keine einzige der im Handbuch beschriebenen Methoden hat funktioniert, erst auf der Website fand ich eine passende Methode.


    Tatsache ist:


    Das im Handbuch beschriebene Menue existiert nicht, Update mittels CF Card funktioniert nicht, Update mittels Webinterface funktioniert bei mir ebenfalls nicht. Geklappt hat es bei mir dann erst mit der auf der homepage beschriebenen Methode über das Netzwerkinterface. Warum nach dem Update dann alle Einstellungen (Programmlisten usw) gelöscht waren weiß auch nur DMM, es kann nicht angehen, dass ich nach jedem Update die Kiste neu programmieren muss.


    Kurzum:
    Das Handbuch ist schlichtweg falsch. Warum wird das nicht korrigiert sondern die Anwender, die nach dem Menue fragen fast schon herablassend behandelt?


    Zum extrem lückenhaften Handbuch und zu zahlreichen Fehlern in der Bedienlogik von Enigma, die mir schon nach kurzer Nutzung aufgefallen sind werde ich demnächst einiges an anderer Stelle zusammenfassen.


    Nur soviel: Profis, die eine systematische Funktionskontrolle der Bedienlogik vor der Auslieferung gemacht haben waren da nicht am Werk.


    Gruß
    Chronos42

  • Quote

    Original von Chronos42
    Warum nach dem Update dann alle Einstellungen (Programmlisten usw) gelöscht waren weiß auch nur DMM, es kann nicht angehen, dass ich nach jedem Update die Kiste neu programmieren muss.


    Hi,


    nach einer Neuinstallation von M$-Windoze sind doch deine Eigenen Dateien auch weg (wenn Du die nicht auf eine anderen Partition gelegt hast).
    Du mußt die halt vorher sichern (z.B. mit DCC).


    Gruß
    Metalhead



  • Hallo Metalhead,
    Beim ersten mal habe ich keinen Grund zum Sichern gesehen. Ich kann jeden 40Euro Baumarktreceiver updaten ohne dass die Einstellungen gelöscht werden. Es gibt einfach keinen Grund diese Datei zu löschen, sie ist kein Bestandteil des Betriebssystems und muss deswegen meiner Meinung nach auch nicht überschrieben werden.
    Wenn das schon so gemacht wird wäre es schön gewesen die Bedienoberfläche so zu gestalten, dass auch ein Normalsterblicher über die GUI mittels Fernbedienung eine einache Sicherung auf die Platte oder einen Memorystick machen kann.


    DCC ist ein sehr gutes und wichtiges Tool, welches für die DreamBox nahezu unentbehrlich ist.
    Deshalb auch einen Dank an den Programmierer an dieser Stelle.


    Aber nicht jeder Anwender möchte sich mit solchen Programmen auseinandersetzen. Beim Update ein Hinweis dass die Dateien überschrieben werden und die Frage ob man diese jetzt sichern möchte wäre doch nich so schwer zu machen gewesen. Ein Senderscan und die persönliche Gestaltung der Listen nimmt nämlich gerne mal eine Stunde in Anspruch.



    Und zur von dir erwähnten Windowsinstallation:
    Wenn wir schon Äpfel und Birnen vergleichen dann möchte ich nur erwähnen, dass man mit Windows über die sog. Reparaturinstallation sehr wohl eine Neuinstallation machen kann, bei dem zwar alle Systemdateien überschrieben und neu registriert werden, alle Anwenderprogramm und Dateien aber unverändert bleiben. Wenn sowas die MS Leute hinbekommen sollte das für die Linuxentwickler doch gar kein Problem sein?


    Gruß
    Chronos42