Wlanstick und DM920HD nur Probleme

  • Habe an meinem DM920 ein Wlan mit dem Ralink RA5370 Chipset angeschlossen.
    Wird vom DM920 als Wlanstick erkannt aber im Netzwerkeinstellungen sehe ich nur LAN. Auch ein Neustart hat nichts gebracht.
    Muss ich irgendwo eine Einstellung vornehmen damit Wlan im Netzwerk Menü angezeigt wird oder muss man da per Befehle freischalten ?



    Es handelt sich dabei um den PL-9333 Wlanstick mit Antenne, laut hersteller funktioniert es mit Linuxreceiver.
    Warum geht es bloss nicht mit der DM920HD auf dem alten xtrend funktioniert es wunderbar.
    Ein teures Geraet wird nicht mal mit Wlan ausgeliefert, nicht jeder Benutzer hat ein LAN Kabel im Haus.
    Waere für eine Hilfe dankbar.

  • Die simplere Variante ist es, einen Accesspoint zu verwenden (Umsetzer von WLAN auf LAN) z.B.: eine alte Fritzbox.


    Ansonsten kann man WLAN via Kommandozeile konfigurieren.
    Google Suche "ConnMan WLAN"


    Bei der DM8000 wurde WLAN auch via Menu unterstützt. Bei der DM9x0 habe ich gleiches nicht gefunden.

  • ....blöde ist nur das DP eigene wlan sticks verkauft und die mit ihren boxen auch problemlos funktionieren. Aber du kannst gerne bei xtrend nachfragen ob sie die wlan sticks von DP supporten.....

  • Hallo gutemine vielen Dank für deine Hilfe.
    Es ist so das auch beim VU+ ohne prbleme geht sowie bei dem billigen Receiver xtrend auch bloss nicht beim Dreambox.
    Wenn ich den Wlanstick einstecke wird es als Wlanstick erkannt. Chipsatz wird also unterstütz es ist ein RA5370 Chipsatz.
    Wenn ich danach bei Einstellungen----> Netzwerk gehe sehe ich nur LAN also kein Wlan
    auch ein Neustart hat leider ichts gebracht.

  • In Notebooks gibt es auch die Möglichkeit das WLAN Modul zu tauschen. Ich komme nur nicht auf die irre Idee zu glauben, dass das billige Modul aus dem Acer im Thinkpad funktioniert. Stichwort "vom Gerätehersteller supportete und freigegebene Komponenten." Fast alle Hersteller "erdreisten" sich sogar, nicht zertifizierte Komponenten zu blacklisten.

  • nochmals, es gibt original DP wlan usb sticks und die funktionieren sofort nach dem Anstecken Bei allem anderen ist es sowas von egal wo und wie die laufen.

  • Mit einem Accesspoint funktioniert alles, Mit einem unterstützten WLAN Stick funktioniert auf jeden Fall der normale Betrieb abseits des Rescue-Modus.
    @gutemine: funktioniert der Rescue-mode mit dem DP-Stick?


    Mit einem nicht unterstützten Stick kommt ein Insider auch klar, indem er sich die entsprechende Software selbst übersetzt. komfortabel ist dies nicht.


    Ich empfehle Accesspoint, oder alternativ den DP Stick.


    P.S. Der Linux-Kernel 3.14 ist nicht gerade neu, die Version ist durch Broadcom vorgegeben. Darum sind nicht alle Treiber im DM9x0 Kernel vorhanden bzw. auf dem aktuellen Stand.

  • Bevor du weiter Benutzer verwirrst:


    Accesspoint (AP) ist ein WLAN Zugangspunkt an dem sich WLAN-Clients anmelden und verbinden.


    Was du meinst ist eine WLAN-Bridge (=Brücke). Bridges verbinden LAN-Geräte mit dem WLAN (bilden also eine Brücke zwischen LAN und WLAN) und verhalten sich wie WLAN-Clients. Sie wählen und verbinden sich also mit einem Accesspoint.


    Eine WLAN-Bridge nutzt nichts, wenn man kein AP hat ;)

    Grüße
    ...jp

  • @gutemine: funktioniert der Rescue-mode mit dem DP-Stick?

    nein, man kommt zwar seriell über USB auf die Box, aber man hat keine Netzwerkanbindung


    Das funktioniert nur mit einer WLAN/Bridge a lá Netgear WNCE2001/3001 und ähnlichem. Von TP-Link soll es in paar Günstige geben, die als WLAN/LAN Bridge arbeiten, im IHAD hast man ja auch schon einige Alternativen genannt


    Mit solchen Teilen ist man dann auch das Treiberproblem mit den WLAN Sticks auf den Boxen los

    Gruß Fred

    Die Dreambox ist tot, es lebe die Dreambox

  • hallo
    wlan und nur probleme mit dm9.. würde ich so nicht stehen lassen
    wlan ist nicht unbedingt erstrebenswert aber wenn es denn unbedingt sein muss gibt dafür auch ne lösung
    auch mal vorher schaun was auf welcher hardware läuft
    zb: meinen alten d-link dwa125 steck ich in meine dm900/920 neustart und hab danach meine wlan netzwerk einstellung
    (ich weiss aber das der geht schon vorher)
    man kann nicht erwarten das alles mit "allem" funktioniert
    oder selber kernel treiber schreiben
    mfg obibraun

    Edited once, last by obibraun ().

  • nochmals, es gibt original DP wlan usb sticks und die funktionieren sofort nach dem Anstecken Bei allem anderen ist es sowas von egal wo und wie die laufen.

    Aber Nachfragen wird ja noch erlaubt sein. Ich bin auch ein Freund davon vorhandene Hardware zu nutzen bevor man etwas neues kauft.
    Ich bin schon etwas überrascht das Dream den WLAN Stick nicht mitliefert aber das ist wohl den, für Dream Verhältnisse, niedrige Preis geschuldet.

  • Wer für seine Dreambox so wenig zahlt wie heute, der kriegt es auch hin sich für 17€ ne WLAN Bridge beim Aldi zu holen (wenn WLAN ein must have sein sollte).


    Ich verstehe es sowieso nicht, warum die Leute sich heutzutage ihre Butze mit einem wirren Frequenzgemisch von WLAN, Bluetooth, DECT etc pp zu******* statt mal 1/2h in ordentliches Kabelmanagement zu investieren. So viele werden ja denn doch nicht in einer unverbaubaren Loft wohnen. Wenn dem so wäre, dann würden sie sich nicht dauernd an solchen Kleinigkeiten hochziehen. Mit viel Kleingeld wird man gelassener. 8o

  • Am Markt gibt es ja nun mal kein aktuelles UHD-Pendant zur DM8000, daher ist daher finde ich deine Bemerkung schon ein wenig arrogant.


    Dass die Anbindung per LAN grundsätzlich die erste Wahl sein sollte, stelle ich nicht in Abrede.

    NEU: DM920 (1x DVB-S2 FBC Twin Tuner, 1x DVB-C/T2 Dual-Tuner)
    ALT: DM8000 (2x DVB S2 Tuner, 2x DVB-C Tuner)

  • You get what you paid for. Das ist nicht arrogant, das ist Realitätsabgleich. Der poster schrieb etwas von ...



    Quote


    Ein teures Geraet wird nicht mal mit Wlan ausgeliefert, nicht jeder Benutzer hat ein LAN Kabel im Haus.


    Insofern sind wir uns vielleicht einig, das wir weit von "teuer" entfernt sind.

  • So'ne aktuelle 8000er für 1000€ würde wohl wie Blei in den Regalen liegen aber WLAN haben :D

  • Die Clientel, die jetzt mit dem Argument "teures Gerät" kommt, die war damals noch gar nicht Dreamboxkäufer. Deshalb gibt es ein anderes Verständnis, was die heutigem Boxen alles dabei haben sollten.

    Gruss
    Dre


    Boxen (im Einsatz): DM920, DM900, DMOne
    Developer Project Merlin - we are OpenSource