Dm920 im Win10 Netzwerk

  • Komisch das ich bei meiner alten dm7080 nichts freigeben musste.


    @'alpha


    Kannst du mir bitte eine kleine Anleitung schreiben.

  • Ich habe eine andere Theorie:



    Ich habe 5 Windows 10 Rechner (Home und Professional) in meinem Heimnetz und bei keinem System irgendetwas im Netzwerk angepasst ausser den Gerätezugriff zu erlauben. Die dm900 wird von jedem Win10 System erkannt und taucht auch in der Netzwerkumgebung auf, egal ob vor oder nach dem 1709 Creators Update.



    Aber in meinem Netzwerk läuft auf einem Linux System auch 24/7 ein sambaserver, der als preferred master definiert ist. Vielleicht reicht es, die dm9x0 im Netzwerk als prefererd master zu definieren und dann samba bzw. die dm9x0 und den Win 10 Rechner neu zu starten


    /etc/samba/smb.conf

    Code
    [global]
    preferred master = yes


    Achtung: im Netzwerk darf es nur einen preferred master Samba/CIFS Server geben! Das kann man auch auf vielen NASen einstellen.


    Normalerweise krallt sich Windows den master, aber so kann man umgehen.


    Wenn es nicht klappt, kann man die Einstellung wieder aus der smb.conf nehmen

    Gruß Fred

    Die Dreambox ist tot, es lebe die Dreambox

  • Lustigerweise tauchte bei mir unter Win 10 (einziger Rechner im Netz) die DM800se wie auch die DM900 immer bei Netzwerk auf.
    Habe nie was gemacht und brauche den Zugriff auch nicht. In den Boxen sind keine Datenträger verbaut, und wenn ich auf die Box muss mache ich das über SSH oder FTP.
    Komisch das es bei einigen nicht geht... Borisi ist ja damit nicht alleine. ?(

    >> Wir Schweizer haben die Uhren, aber keine Zeit ! <<

  • DIE Win10-Version mit DEM Netzwerk gibt es ja eigentlich nicht.
    Ein User hat sein Netzwerk als Arbeitsplatznetzwerk (mein Win7-Favourit) eingestellt, der nächste nutzt die UPnP-Features mit allmächtiger automatischer Medienfreigabe mit/ ohne Schlüssel.
    Ich war bisher der Meinung, dass bei meinen Windows-Systemen immer nur die Gerätschaften derselben Arbeitsgruppe (HA! das könnte ein Stichwort sein) sichtbar sind.
    Natürlich müssen sie sich auf jeden Fall im selben Subnet befinden. So wird ein Rechner mit der IP 192-168-0-33 mit Netmask 255-255-255-0 niemals ein Gerät mit der IP 192-168-178-34 sehen können. Das solche zueinander unsinnigen IPs vergeben werden, sollte ein Mechanismus der meisten Router verhindern: DHCP
    Da darf der User aber die Automatismen erstmal nicht ausknipsen, und meinen, er müsse da eigene DNS-Server eintragen und/ oder DHCP abschalten, und selbst eine IP vergeben...


    Aber bleibt immernoch ein Formalismus mancher Windows-basierten Netzwerke: Es werden nur Geräte desselben Subnetzwerks angezeigt (also IP-Bedingungen erfüllt), wenn sie sich auch in der gleichen Arbeitsgruppe befinden.
    Manche Teams machen sich einen "Spaß" daraus, die Images in einer besonderen Arbeitsgruppe heimisch zu machen. Das soll nun keine Kritik an euch sin - ihr seid nicht alleine damit. Man könnte euch zugute halten, dass ihr es macht, um nicht allen Geräten die Dreams gleich "volloffen ungeschützt" in den Explorer zu hängen.
    Denn:
    Samba auf den E2-Boxen regelt diese Gruppenzugehörigkeit. Linux und viele andere haben da als Defaultwert wie neuere Windosen "workgroup" oder "WORKGROUP" drinstehen. Die Älteren unter uns erinnern sich bestimmt noch an "ARBEITSGRUPPE" bei den kleinen Win95/ 98 z.B.
    Zurück zu Samba:
    Die Konfig im Image (etc/samba/smb.conf) legt die Boxen in die Arbeitsgruppe/ Workgroup "DREAMBOX":


    Den Inhalt der /etc/samba/smb.conf äandert man ausschließlich mit einem linuxtauglichen Editor (notepad++, PSPad,...). Anschließend Box neu starten.

    Grüßle
    Ralf
    ---------------------------------------------
    DM900UHD-FBC, Gigablue Quad4K-S/C/T, QUAD_Plus-SSC, QUAD-SSC, UE_Plus-SC, X3-SC, UltraUE-SC, Astra 19.2E
    UniCable & KabelBW, oATV/OpenMips, orig. Skin,SevenHD/KravenHD,
    (weitere:Vu+Duo,TTG-S850HD,Technisat,Edision), PC-DVB-S/C/T,
    PopcornA110, 2x Xtreamer, BDP5200, LG 42R51, Samsung
    933BW,UE32C5700,UE65HU7590
    ---- Einen Receiver kann sich jeder kaufen - Eine stabile E²-Box muß man sich verdienen! ----

    Edited once, last by Papi2000 ().

  • Ich sag's mal so: User die sich mit Netzwerken auskennen und wissen wie man Samba richtig konfiguriert wissen sich meist zu helfen.


    Die workgroup, der server string (und der netbios name) lassen sich ja an die Gegebenheiten anpassen

    Gruß Fred

    Die Dreambox ist tot, es lebe die Dreambox

  • mit "netzlaufwerk verbinden" einbinden. die freigabe auf der box heisst "Harddisk".


    Darf ich fragen, wie lange das schon so ist, dass auf der Box schon standardmäßig eine Freigabe existiert?
    Ich habe früher immer den Samba-Server aufwändig eingerichtet und seit längerer Zeit versuche ich ohne auszukommen.
    Jetzt sehe, dass bei der Box das schon von Haus aus geht ... :-)


    Wie würde man das theoretisch deaktivieren können?

  • schon mindestens seit 2006 ist Samba-Server drauf. Also seit Enigma 2. Ältere Boxen hatte ich nie.


    Aber es gab Teams wie Newnigma die es früher entfernt hatten in ihren Images

  • Hatte vor ~10 Jahren Gemini verwendet und dann lange Zeit Merlin. Das Samba-Server Paket habe ich immer manuell installiert und eingerichtet. ?(
    Seit einem Jahr nur noch das originale Unstable. Auf Samba hatte ich seitdem verzichtet. Das letzte was ich mir gedacht hätte ist, dass da der Samba-Server schon aktiviert und eingerichtet ist ...


    Die Frage zum Deaktivieren hat sich damit auch erledigt.

    Edited once, last by H1c ().

  • Wir haben samba bei uns im Merlin schon seit langem nicht mehr standardmässig installiert.

    Gruss
    Dre


    Boxen (im Einsatz): DM920, DM900, DMOne
    Developer Project Merlin - we are OpenSource

  • Wer ein windoof-Protokoll braucht, kann das installieren.

    Gruss
    Dre


    Boxen (im Einsatz): DM920, DM900, DMOne
    Developer Project Merlin - we are OpenSource

  • Komisch das ich bei meiner alten dm7080 nichts freigeben musste.

    ja echt seltsam, ich musste bis jetzt noch nie was freigeben, egal ob 7080, 900 oder 920 und das auf win 7 und win 10
    die dreams sind/waren alle bei netzwerkmässig so voreingestellt, das alle ohne probs läuft, selbst mit anderem root-pw
    deswegen vermute ich mal das das prob am router liegt und nicht am windoof
    asoo, meine boxen laufen alle per lan und nicht wlan, vielleicht macht das auch noch einen unterschied

    Edited 2 times, last by pl3Xy ().