FBC Cable Tuner

  • @swissnet3000


    Kabelkunden sind für DP offenbar nicht interessant / lukrativ genug. Damit müssen wir leben oder uns bei anderen Herstellern umsehen.


    Wenn du mehr Tuner haben möchtest, dann gibt es bei DP nur die Lösung mit der DM920 und 2xDual (oder 2xTriple), aller Wahrscheinlichkeit nach Antennenverstärker + entsprechendem Kabelsalat.
    Viel Geld und viel Aufwand für nicht mal halbe FBC-C-Leistung :(


    Klingt doof, ist aber so.

  • Würde dann den Triple empfehlen, da hast du pro Tuner nur 1en DVB-C Eingang den du versorgen musst und der dann 2 Tuner macht. Nebenbei kannst du ihn dann auch mal als SAT brauchen, man weiss ja nie...


    Ja ich bin auch schwer enttäuscht von Dream Property! Bin jetzt seit der DM500 (ohne HD) nur bei DM geblieben, habe alle Freunde&Familie mit DM Produkten ausgestattet... In meinem Haushalt sind momentan 4 DM Boxen (2 x 900; 1 x 520 ; 1 x 820)... Die hätten sich alle auf einen FBC-Tuner gefreut :(


    Vielleicht gibt es ja bald einen FBC Tuner den man am USB anschliessen kann. Weiss jemand was Sundtek für neue Tuner geplant hat für März?

    DM900cccssss / DM820HD / DM520 / DM800sev1 DVB-C, SAT>IP (SELFSAT>IP 36/Panasonic)

  • Alternativ kauft man sich halt (wenn man nicht eh schon am Kabelprovider-Internet hängt und eine Fritte vorhanden ist) eine 6490, 6590 oder den DVB-C Repeater. Die beinhalten "nebenbei" alle 4 Demods für DVB-C, so das man bis zu 4 "Tuner" per SAT>IP im heimischen Netzwerk hat und diese ganz bequem (unter anderem) auch in die Dreambox integrieren kann.


    Summa Summarum: Ein interner Dualtuner + Fritte = 6 "DVB-C Tuner".

  • Nix für ungut, die Vorschläge werden aber immer abstruser.


    Nein, das war ein lösungsorientierter Vorschlag. Du kannst natürlich noch monatelang mit dem Fuß auf den Boden aufstampfen und "ich will aber" Postings verschicken ... 8o



    Quote from Swiss-MAD

    Ich würde einfach auf Sat. oder IP-TV umstellen.


    ... oder eben auf SAT>IP umstellen. EINE mögliche Quelle dafür sind besagte Fritzboxen, die seit Fritz!OS 7 astreines SAT>IP liefern. 4 Tuner für nen Fuffi (gebraucht auf eBay).

  • SAT>IP ist ein Protokoll und natürlich nicht auf DVB-S beschränkt. Wie soll den eine Kabel-Fritte an ein SAT-Signal kommen und es dann verteilen? Die hängt am Antennenausgang wie ein ganz normaler Tuner :D


    Ich schrieb ja explizit "falls eh schon vorhanden" ... was naheliegend ist. Wenn man nach einem FBC-Kabeltuner ruft, wird man wohl am Kabelnetz hängen. Und da liegt der Gedanke nicht fern, das da so Einige dann auch schon eine Fritzbox im Einsatz haben, zumindest in Deutschland.


    Sofern dann dort schon Fritz!OS 7 zum Einsatz kommt, gibt es halt 4 DVB-C Demods per SAT>IP Protokoll "nebenbei" dazu. Die kannst du in deiner Dreambox einbinden, auf Panasonic TVs neuerer Bauart ebenso (und brauchst nicht mal mehr ein Antennenkabel ins Gästezimmer zu ziehen) ....



    BTW, die Kabelprovider waren hier die Ersten die gepairt haben (CONAX, Kabelkiosk). Da habe ich noch friedlich mit meiner S02 über Astra geschaut.

  • @dreamer-flt


    Du missverstehst da mal wieder alles, was aber nicht verwunderlich ist. Dein sektenartiges Schönreden von DP ist bekannt. Diskutieren kann man mit dir nicht, weil in deiner Welt DP heilig ist. Fakten stören da nur.


    Für die restlichen Mitleser:


    1) Kritik am Vorgehen von DP zu äußern, hat nichts mit "Stampfen", "ich will", "jammern" oder sonstwas zu tun. Für mich ist der Receiver ein Gebrauchsgegenstand, welches Anforderungen erfüllen muss. Punkt. Wenn meine Anforderungen von einem Hersteller nicht erfüllt werden, dann sehe ich mich einfach völlig leidenschaftslos nach einem anderen Hersteller um. Meine nächste Box wird also wohl keine DP mehr werden. Und auch das "bejammere" ich auch nicht großartig. DP hat inzwischen wohl eine andere Zielgruppe und das ist ihr gutes Recht. Wir haben lange Zeit ähnliche Vorstellungen gehabt, wenn das jetzt nicht mehr so ist, dann ist das aber auch kein Problem für mich.


    2) "lösungsorientiert"
    Wenn für das für dich eine Lösung ist: Prima, feel free, mach das so.
    Faktisch ist das aus mehreren Gründen aber keine brauchbare Lösung:
    - nicht annähernd die gewünschte Funktionalität
    - Aufwand, Kosten, Kabelsalat, vermeidbare Stromfresser, usw. stehen im keinem Verhältnis zum Nutzen. Insbesondere, wenn es Anbieter gibt, die die gewünschte Funktionalität ohne solche Aufwände anbieten.
    - Für mich persönlich aber wohl am wichtigsten: Es kommt mir nur ein Router ins Haus, der auch den Namen verdient. So ein Consumer-NAT-Device wie die Fritzbox käme für mich nie in Frage, weil es schlichtweg nicht meine Anforderungen erfüllt.

    Grüße
    ...jp

  • Also wenn ich "ein Sektenjünger von DMM" bin, dann bist du der Sektenchef. 8o Ich steh bei denen schon längst auf der schwarzen Liste der renitenten Meckerer.


    Und hiermit bin ich raus. Zum polemisieren und Beschimpfenlassen bin ich mir zu schade.

  • ... oder eben auf SAT>IP umstellen. EINE mögliche Quelle dafür sind besagte Fritzboxen, die seit Fritz!OS 7 astreines SAT>IP liefern. 4 Tuner für nen Fuffi (gebraucht auf eBay).

    Also da muss ich doch mal nachfragen. Wo schießt du ne 6490 für 50 Euro?
    Ich bin ja kaufwillig, aber die gehen für ~100 weg :/


    O.

    Grüße,
    Olove

    "All we need to do ... is keep talking (Stephen Hawking)"


    Ich leiste KEINEN Support per PN/E-Mail, derartige Anfragen werden nicht beantwortet.
    I won't give support via PN/E-Mail and I won't answer such messages.

  • Vieĺleicht werden die alten Geräte ja noch günstiger wo doch die 6591 in Kürze in den Verkauf kommt.