DreamOS - Picons by name ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @Guybrush2012
      Das "System" das da auf anderen Boxen verwendet wird hat aber einen großen Fehler es erzeugt "false positives" falsche Icons die nicht zum entsprechenden Sender gehören.
      Sendernamen sind nunmal NICHT eindeutig zuordenbar.

      @Boxomat
      Ziemlich doofe Beispiele oder? Die verwenden nicht identische Sendernamen damit würde "by Name" nicht funktionieren. Zumal die Anzahl maßlos übertrieben war...
      Ich kann dir auch genug Gegenbeispiele geben, RTL, RTL2, Sky..., etc. wo es keinen Sinn macht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von dhwz ()

    • Wie gesagt: wenn notwendig kann man irgendeinen Exotensender, der auch "TV1" heißt, mit Nummer ansprechen (Vorrang). Auch wäre es eine Möglichkeit eben nur die gängigsten Sender als Namenicons reinzukopieren wegen mehrerer Satelliten und Empfangswege. Läuft übrigens bei mir mit Newnigma prima.

      Natürlich habe ich etwas übertrieben. -> Spässle g'macht. TF1 ist 4x in meiner Liste, France 2 3x.
      TF1 hat auf Astra gerade mal wieder die Frequenz gewechselt.
      Die Franzosen haben etwas aufgeräumt. Früher sah das so aus:
    • DreamOS - Picons by name ?

      RTL ist nicht exotisch und würde bei mehreren Satelliten falsche Picons anzeigen wenn man nicht direkt wieder mit regulären ServiceRef Picons gegensteuert.
      Bei Sky übrigens auch die 3 Sky Provider in Europa verwenden unterschiedliche Logos. ;)

      Das nn2 System ist übrigens nicht das von dir anfangs geforderte Picons by Name. Das sind einfach nur die exakten Sendername, also sobald auch nur ein Leerzeichen drin ist funzt das Picon schon nicht mehr. "by Name" entfernt alle Sonderzeichen etc aus dem Dateinamen.

      Ich weiß nicht ob dir das bekannt ist aber die Picons sind hier im Nachbarboard (IHAD) entstanden/erfunden und man hat damals genau so angefangen mit Sendernamen bis es so unübersichtlich wurde dass man sich das ServiceRef System ausgedacht hat.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von dhwz ()

    • DreamOS - Picons by name ?

      Mir ist bewusst das verschiedene Sender Landesspezifisch, verschiedene Picons nutzen.

      Lösungen wäre, die Senderliste mit einem Zusatz Z. B. RTL (DE) anzupassen und seine Picons.

      Zumindest die Option sollte es geben. Ich finde dieses System mit der Referenz nicht optimal wenn ich ehrlich bin.

      Eventuell könnte man bei jeden beliebigen Sender selbst entscheiden, ob dieser "By Name" nutzen soll oder die Referenz.

      Eine andere Möglichkeit wäre zuerst ein Picon über die Referenz abzufragen, wenn keinen vorhanden "By Name" Nutzen. :)
      Ich bin Guybrush Threepwood, ein mächtiger Pirat!
    • Alles ist relativ.

      • Spätestens jenseits von 19.2°E und 13°E wird es zappenduster mit der "Arbeit der Piconersteller"
      • Dito bei Kabelprovidern. Wenn "der Piconersteller" nicht im selben Einzugsgebiet wohnt, helfen dann nur noch Krücken wie der Picon Mapper. Oder eben Eigeninitiative
      • Onlineabhängigkeit. In Deutschland, wo die Internetversorgung schlimmer als in Albanien ist, gibt es für Landbewohner oft nur eine Mobilfunkanbindung mit Volumenverträgen. Es gibt Sinnvolleres, als sich wegen ändernden References immer wieder ansonsten gleichbleibende bunte Bildchen herunterladen zu müssen
    • "Meine", genau das ist das Problem, dann passen die User die Picons für ihren Provider nur für sich an.
      Wieso nimmt man dann nicht ein Board, macht dort einen Thread auf, beginnt mit seinen eigenen Anpassungen und ruft weitere User die bei diesem Provider sind dazu auf bei der Ergänzung der Pakete mitzuwirken.
      Die Picons gibt es doch in den meisten Fällen schon und die richtige KR bekommt man über die Informationen im Menü und schon kann man vorhandene Picons umbenennen.
      Wenn die einzelnen User mitarbeiten würden, wären Pakete für die Kabelanbieter relativ schnell zusammen, aber die meisten User verlassen sich auf andere.

      Bei den anderen Satpositionen muss ich zustimmen, dass es da mau aussieht, ich brauche auch nur 19.2 und 13.0, aber auch das könnte man über die gleiche Zusammenarbeit lösen.
      Viele Grüße
      Jürgen

      "Kaum macht man es richtig, .... schon geht es!"
    • DreamOS - Picons by name ?

      Und wenn ihr schon Picons wollt dann bitte im SNP Format zusätzlich zu SRP.
      Die Picons die ihr euch wünscht sind Mist, keine Sonderzeichen möglich, Dateiname muss exakt dem Sendernamen entsprechen, etc. das ist mehr als suboptimal.
      SNP versucht zumindest dann zig Duplikate zu vermeiden. Sonst seid ihr nämlich auch nicht besser dran als bei SRP Picons und müsst nur wegen einem Leerzeichen doch ein zweites Picon anlegen. Die Sender sind nämlich fast nie identisch benannt über verschiedenste Provider hinweg. SNP funktioniert zumindest auch mit Sonderzeichen und auch Groß-/Kleinschreibung ist dort egal.
      Letztendlich hilft euch das aber auch nur wenn ihr euch die Picons dann alle selbst zusammen kopiert, weil niemand wird die so bereitstellen (wollen), weil man damit keinen Überblick hat was vorhanden ist oder fehlt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von dhwz ()

    • Meine Statistik:

      20 SAT Positionen + DVB-C (PYUR) + DVB-T2:

      Mit Service Reference = 18271 Picons
      Mit Name = 9580 Picons

      Da steckt doch schon eine relevante Menge an redundanten Bildchen in er Reference-Methode. :D Ganz davon ab, das mich solche Reference-Änderungen wie letzte Woche (da hat es mal den 0815 User getroffen, bei diversen SAT-Positionen sind Transponderwanderungen an der Tagesordnung) überhaupt nicht mehr tangieren.

      Sonderzeichen und Co sind auch ein Pseudoargument. An anderen Stellen wie den Coverbildchen in den diversen Movielisten hat man sich auch erfolgreich an deren Abwesenheit gewöhnt.
    • Dann viel Spaß beim benennen der 9580 Picons, mal davon abgesehen dass niemand für jeden Kanal ein Picon genötigt? Wie du auf 18271 kommst weiß ich aucht nicht bei 20 Satpositionen (auch mit Kabel und DVB-T) :P
      Und nochmal gleicher Sendername != gleiches Picon auch wenn du das in deiner gefälschten "Statistik" jetzt so aufführst ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von dhwz ()

      • Fürs erstmalige Umbenennen gibt es Automatismen.
      • Meine Statistik ist nicht gefälscht. Es ist nur *meine* Statistik respektive die Picons im Vorher/Nachhervergleich bezüglich meiner Bouquets. Also mäßige dich. :D
      • Fürs Nachpflegen kann ich im entsprechenden Image den Picon Loader optimal benutzen, der lädt nämlich das Reference Picon und benennt es spannenderweise auch gleich auf "by_name" um, sofern das so im Setup eingestellt ist
      • Meine 453 Sender des DVB-C Pakets sind gleichnamig mit ihren SAT-Äquivalenten. Mir ist natürlich bewußt das es (wenige) Namensunterschiede gibt, die lädt man dann halt doppelt. Ich bin mir ziemlich sicher das bei den Leuten mit Referene-Picons eine wesentlich höhere Zahl von Picon-Leichen liegt, wenn sie nicht zyklisch hinterherräumen.
      Und jetzt wird mir das zu unergiebig. Manche plustern hier auch jeden Firlefanz zum Glaubenskrieg auf. Du magst Reference-Picons, ich nicht. Das lohnt keinen mehrseitigen Disput. Optimalerweise wird beides unterstützt - dann sucht sich jeder das raus, was ihm passt.
    • Also bei uns in der Schweiz macht es wirklich Sinn die Picons per Name zu machen. Wohne in einer kleinen Stadt, der Kabelanbieter hat für den gleichen Sender 3 verschiedene ServiceRef, kommt eifach drauf an, ob man im Norden, Süden oder Westen in der Stadt wohnt. Lustigerweise ist rund um Zürich alles gleich... In der ganzen Schweiz gibts glaubs ca. 24 verschiedene Gebiete vom gleichen Anbieter (UPC). So müsste man 24 verschieden Picons für den gleichen Kanal haben...
      Meine Picons sind per Name definiert. Gibt da sogar noch Probleme, da der Anbieter (UPC) es nicht mal schaft, den Sender überall gleich zu nennen (RTL HD/RTL_HD etc.). Bei Schrägstriche im Sendername (/) macht man dann einfach einen Unterordner, dann geht das auch:
      Beispiel Sender heiss "Dingsda/Dingens" so macht man im Picon Oderner einen Unterordner mit dem Namen "Dingsda" und in diesen Ordner ein Picon mit dem Namen "Dingens".
      Finde das sehr angenehm in der Schweiz.
      DM900 / DM820HD / DM520 / DM800sev1 DVB-C, SAT>IP (SELFSAT>IP 36)
    • Richi207 schrieb:

      Meine Picons sind per Name definiert. Gibt da sogar noch Probleme, da der Anbieter (UPC) es nicht mal schaft, den Sender überall gleich zu nennen (RTL HD/RTL_HD etc.). Bei Schrägstriche im Sendername (/) macht man dann einfach einen Unterordner, dann geht das auch:
      Beispiel Sender heiss "Dingsda/Dingens" so macht man im Picon Oderner einen Unterordner mit dem Namen "Dingsda" und in diesen Ordner ein Picon mit dem Namen "Dingens".
      Finde das sehr angenehm in der Schweiz.
      Genau deshalb sagte ich schon mehrmals das System ist suboptimal, es kann nicht mit Sonderzeichen umgehen.
      Genau deshalb gibt es neben SRP (Service Reference Picons) noch SNP (Service Named Picons), dem sind solche Sonderzeichen völlig egal weil das Picon dann rtlhd.png (oder optional auch nur rtl.png) heißt und für "RTL HD" und auch "RTL_HD" oder "Rtl HD" oder "RTLHD" gilt.
      Oder in deinem 2. Beispiel dingsdadingens.png

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von dhwz ()