(OE2.5) journalctl -b 0 gleichwertig wie ein Bootlog über Mini-USB?

  • Hallo,


    Da meine DM7080 im Wohnzimmer steht ist es für mich sehr schwer dort ein Bootlog über Mini-USB zu bewerkstelligen.


    Habe heute Nacht diese Webseite zu "systemd" gefunden:


    Grundlegende Kommandos zu systemd


    Und nach dieser Seite sollte ja eigentlich dies möglich sein:



    also habe das mal probiert:

    Code
    1. root@dm7080:~# journalctl -b 0 >> /tmp/journal1.log
    2. root@dm7080:~# journalctl -b -1 >> /tmp/journal2.log
    3. Specifying boot ID has no effect, no persistent journal was found
    4. root@dm7080:~# journalctl -b -2 >> /tmp/journal3.log
    5. Specifying boot ID has no effect, no persistent journal was found
    6. root@dm7080:~#


    Okay in der Dreambox ist das wohl wieder gestrippt oder anders gelöst...


    Aber das erste File sollte doch eigentlich "gleichwertig" zu einem Bootlog über Mini-Usb sein oder sehe ich das nun falsch?
    (File ist gezippt das es 2MB hat, hatte meine Box heute Nacht neu eingerichtet)


    PS: Versuche diesem Problem auf die Spur zu kommen
    DreamboxOS (OE2.2 & OE2.5) NFS Verbindung (Server) einrichten [FAQ]

    Files

    MfG EgLe



    Kernel : Linux 5.0.1-1-MANJARO
    GUI : KDE 5.56.0 / Plasma 5.15.2
    Machine : Intel NUC8i7HVK
    Graphics : Radeon RX Vega M GH (DRM 3.27.0, 5.0.1-1-MANJARO, LLVM 7.0.1)
    CPU : Intel Core i7-8809G @ 8x 4.2GHz
    RAM : Gskill F4-3000C16S-16GRS Speicherkarte so D4 3000 16GB C16 Rip

    Edited once, last by EgLe ().

  • Du musst dir klar sein das bevor der systemd läuft auch noch dinge passieren können (kernel startup) die dann eben noch nicht gelogged werden - wenn der kernel z.B. ein Problem hat das rootfs zu mounten wirst du davon nichts im journalctl sehen. Oder die startup infos der module die fix im Kernel sind.


    Oder wenn der systemd gar nicht sauber hochkommt ... was glaubst du wie lange ich seriell loggen musste bis das Multibooten mit BA mit dem systemd vom OE2.5 wieder lief 8o