SD Karte wird nicht erkannt

  • output von fdisk -l posten (und das ist ein l wie list)


    Weil wie auf der 7080 wird die SD Karte wahrscheinlich ein /dev/mmc* sein womit der automounter der nach /dev/sd* suche nichts anfangen kann. Von Hand geht es dann aber problemlos z.B. über die fstab zu mounten.

    Edited once, last by Lost in Translation ().

  • Hallo gutemine,



    Code
    1. Disk /dev/mmcblk1: 31.9 GB, 31914983424 bytes
    2. 255 heads, 63 sectors/track, 3880 cylinders
    3. Units = cylinders of 16065 * 512 = 8225280 bytes
    4. Device Boot Start End Blocks Id System
    5. /dev/mmcblk1p1 1 3881 31162880 c Win95 FAT32 (LBA)

    Hast Du noch einen Tipp für mich, wie ich sie einhänge?


    Merci


    Grüße
    ...jp

  • mkdir /media/sd
    mount /dev/mmcblk1p1 /media/sd


    Und dann halt eine entsprechende zeile in die /etc/fstab machen so in der Art:


    /dev/mmcblk1p1 /media/sd auto auto,nofail 0 0


    Wobei vor dem ganzen auch als ext4 formatieren hilfreich wäre:


    mkfs.ext4 -L sd /dev/mmcblk1p1

  • Ich verzweifle langsam ... :(


    Ich konnte sie mounten, als sie noch FAT32 war, allerdings nur mit der expliziten Angabe des Filesystems = mount -t vfat /dev/mmcblk1p1 /media/sd


    Nach umount habe ich ext4 daraus gemacht (mkfs.ext4 -L sd /dev/mmcblk1) und jetzt lässt sie sich wieder nicht mounten...

    Code
    1. root@dm900:/media# mount /dev/mmcblk1p1 /media/sd
    2. mount: /dev/mmcblk1p1 is write-protected, mounting read-only
    3. mount: unknown filesystem type
    4. root@dm900:/media# mount -t ext4,rw /dev/mmcblk1p1 /media/sd
    5. mount: unknown filesystem type

    Hast Du noch ein Tipp für mich?


    Merci


    Grüße
    ...jp

  • schau dir nochmals den Befehl an den ich dir gepostet habe, du sollst die partition p1 formatieren nicht das block device ...

  • Ok, p1 hat gefehlt.


    Die SD lässt sich jetzt mounten, fdisk -l meldet aber immer noch


    Code
    1. Disk /dev/mmcblk1 doesn't contain a valid partition table

    Ignoriere ich das einfach oder holt mich das irgendwann ein?


    grüße
    ...jp

  • Indem du das raw device statt der partition mit ext4 formatierst hast du dir wahrscheinlich auch die Partition tabelle ruiniert, entweder neu partitioniere oder damit leben bis mal das filesystem überraschend hops geht und du es dann sowieso machen musst.

  • Du kannst auch mal probieren mit dem Plugin eParted zu formatieren. Sollte auch auf der 900 online installierbar sein.


    P.S.: Wenigstens hat er mmcblk1 erwischt und nicht 0. Das wäre nämlich der Flash :S

  • Hab's nun endlich geschafft.


    Nachdem ich mit fdisk die vorhandene Partition gelöscht habe und eine neue erstellt habe, klappt es jetzt endlich.


    Danke, ich glaube sogar, dass ich dabei wieder etwas gelernt habe.


    Grüße
    ...jp

  • Hatte das selbe Problem wie oben beschrieben. Mittlerweile habe ich ein anderes Image (OpenPli 6.2)
    Jetzt habe ich das Problem das sobald die SD Karte drin ist, selbst wenn sie nicht vollständig reingesetzt ist sondern nur im Schlitz das die Dm920 nicht bootet. Starte ich die Dm920 und tue die SD Karte danach hinein friert sie ein und lässt sich nicht mehr steuern bis ich sie rebooted. Habe ich vielleicht die start bzw boot Reihenfolge geändert? Wenn ja was muss ich tun um dies zu ändern?
    Ich wollte bloß die picons auf der SD Karte haben wegen schneller Ladezeiten und vielleicht für paar Filme. Oder lässt sich beides nicht vereinbaren (boot & Media)?

  • Hab gedacht das ein grundsätzliches Problem ist da ich woanders ein ähnlichen Beitrag gesehen habe worum es aber bloß darum ging das die SD Karte nicht erkannt wurde aber ohne Lösung.

  • Hatte vorher ein original OS und da wurde die SD Karte (erst 32GB dann 16GB) ebenfalls nicht erkannt. Deshalb dachte ich das es ein grundsätzliches Problem ist. Habe mit Fat32 und ext4 formatiert aber ohne erfolg. Bloß diesmal hab ich eine neue SD Karte die nicht formatiert ist reingesetzt und die DM bootet nicht bzw hängt sich auf wenn sie danach drin ist. Egal bei welchem OS

  • Hast recht.. Trotzdem muss ich etwas unbewusst feststellt haben so das irgendwas dazu führt das die DM nicht bootet wenn ne SD Karte drin ist bzw sie keine start option enthält oder noch unformatiert ist. Gibt es ein Befehl um das ungeschen zu machen? Und weshalb wird sie nicht erkannt egal bei welchem OS und egal ob Fat32 ext4? Dachte erst das nur ne bestimmte größe (16GB) akzeptiert wird.