Timer programmieren: extra 'feature' gefragt

  • Man kann konfigurieren (einstellungen) wieviel minuten bevor und nach einer Sendung eine Aufnahme starten/enden soll. Das kann wichtig sein wenn Sendungen zu früh anfangen oder zu spät enden. Wenn man eine Sendung aufnehmen will, werden diese Zeiten automatisch in der Timer-Zeile verarbeitet. In so einer Timer-Zeile stehen die Tasten Rot (annulieren) und Grün (OK) jetzt zur verfügung.


    Meine Frage ist um die Gelbe (oder Blaue) Taste hinzufügen womit man als Endzeit, die ursprüngliche (originale) Zeit wieder setzen kann in einer Aufnahme. Das kann sehr nützlich sein, wenn man mehrere Sendungen, welche nacheinander kommen, als separate Aufnahmen programmieren will.

  • Vor- und Nachlauf lässt sich für jeden Timer mit Volume- oder Bouquettasten ändern


    Das ist viel sinnvoller wie die globale Vor- und Nachlaufzeit unter Anpassen.


    ... und die gelbe Taste ist schon vergeben

  • Es geht nicht um jedesmal Minutenweise etwas an zu passen. Es geht darum wenn man die Endzeit z.B. auf +10 (oder so) in den Einstellungen gesetzt hat - was in dem Fall für einzelne Aufnahmen zurreichend ist - und man möchte dann 3 oder 4 Programme (welche nacheinander gesendet werden) aufnehmen, daß man dann schnell die ursprüngliche Endzeit wieder rein kriegst (weil man dann ja pro Sendung die extra 10 minuten nicht braucht)

  • Unabhängig davon, ob die box das kann oder nicht: wenn der nachlauf zurückgesetzt wird, dann hast du am schluss unter umständen die letzten minuten in einer anderen aufnahme und musst somit eine weitere wiedergabe starten. Und wenn du dann die zweite aufnahme löschen willst, dann musst du dran denken, dass die ersten paar minuten rausgeschnitten werden müssen.


    Nette idee, aber ich seh in der praxis doch ein paar nachteile.

    Gruss
    Dre


    Boxen (im Einsatz): DM920, DM900, DMOne
    Developer Project Merlin - we are OpenSource

  • fred : ja
    dre : die Frage war um der blaue Taste nur in einer Timer-Zeile hinzufügen, d.h. die Vor/Nachlaufzeiten bleiben für andere Aufnahmen unverändert.


    So wie:


    In Einstellungen/System/Anpassen hat man die Nachlaufzeit auf 10 (min) stehen
    Dann kommen z.b. 4. Sendungen hinteneinander die man aufnehmen möchte.
    Wenn man aufnehmen will, steht in der Timer-Zeile als Endzeit: die Endzeit +10 Minuten. Da möchte ich die blaue Taste damit man nur für diese einzelne Aufnahme die Nachlaufzeit wieder von der Endzeit abgezogen wird. Will man daß bei der zweite Aufnahme auch dann muß man die Timer-Zeile öffnen und auch auf blau drücken.

  • Schon verstanden. Und ich bleibe dabei: worst case wird das Ende des Films aus Timer 1 in der Datei zu Timer 2 sein, da du bei Timer 1 den Nachlauf und bei Timer 2 den Vorlauf rausnehmen willst. Und wenn dann die Zeiten nicht passen, dann hast du halt das Durcheinander.

    Gruss
    Dre


    Boxen (im Einsatz): DM920, DM900, DMOne
    Developer Project Merlin - we are OpenSource

  • Ich versteh den Sinn hinter der Idee irgendwie auch nicht, es ist doch überhaupt kein Problem die überlappenden Aufnahmen zu machen.
    Bei einer Einzelaufnahem würdest du doch auch mit Vor/Nachlauf arbeiten, warum willst das bei mehreren nacheinander folgenden nicht mehr haben? Wie dre schon sagte das ist doch eher Umständlich wenn du dann u.U. mehrere Aufnahmen abspielen musst nur weil das Ende von Aufnahme A plötzlich am Anfang der Aufnahme B zu finden ist.

  • Die überlappenden Aufnahmen haben exakt einen Nachteil: Ein paar MB extra auf der Festplatte.


    Alles andere ist kein Problem :)
    Falls man sich Sorgen macht, dass die überlappenden Aufnahmen irgendwas blockieren oder stören: Aufnahmen auf demselben Sender belegen bei e2 keinerlei zusätzlichen Ressourcen!
    Falls man sich an zusätzlichen Minuten davor oder danach stört: Dank der EPG-Markierungen in der Aufnahme kann man trotz Vor-/Nachlauf auch schnell zum Sendungsbeginn springen (<> Tasten neben der 0).


    Und wie von meinen Vorrednern gesagt: Wenn Sendungen in unterschiedlichen Aufnahmen landen, ist das doch auch doof. Da kann man sich eher überlegen, ob man eine einzelne lange Aufnahme macht. Das geht auch recht schnell.


    Und wie gesagt: Die Vol+/- und Boquet+/- Tasten kannst du auch benutzen beim Timer erstellen. Das wissen bloß die meisten nicht :D


    Ein anderer Use-Case für die gewünschte Funktion wäre, dass manche Sender so exakt senden bzw. Abweichungen per VPS markieren, dass man dort gar keine Vor-/Nachlaufzeit mehr braucht. Da könnte man dann mit der gewünschten Funktion das immer schnell rausnehmen.
    Für dieses Problem gibt es allerdings eine sinnvolle Lösung bei uns im Merlin, wo man für einzelne Sender unterschiedliche Vor-/Nachlaufzeiten festlegen kann.

  • Es war doch nur ne Frage um die Timer-Zeile zur erweitern nicht mehr und nicht weniger. Wenn man es nicht nutzen will, dann ändert da sich doch nichts. Aber da sind immer Leute die sehen "Bären" auf dem Weg usw.

  • Sinnhaftigkeit heisst oft: Vor- u. Nachteile abwiegen. Also ohne das Feature, so wie es jetzt ist, gibt es mindestens 1 Nachteil und mit dem Feature hat es mindestens 1 Vorteil und keine Nachteile.


    Die Möglichkeit, dass ein Film in zwei Aufnahmen aufgeteilt ist, ist ein enormer Nachteil.


    Nur aus Interesse: Wurde dieser Bug mittlerweile im OE2.2 behoben?


    Bug bei der Timererstellung - Datum springt bei bei Änderung nicht um


    Kanns grad nicht testen, da ich nicht zu Hause bin, aber da gabs mal was. Meinte, es wurde gefixt.

    Gruss
    Dre


    Boxen (im Einsatz): DM920, DM900, DMOne
    Developer Project Merlin - we are OpenSource

  • Nur im Merlin - gerade gegengetestet ....


    Gestern wieder mal eine Timeraufnahme im OE2.5 experimental Image geschrottet, weil das Datum beim Erhöhen des Vorlaufes nicht umsprang und ich nicht aufpasste


    nur weil DP es nicht schafft den von dre bzw. dem Merlin Team zur Verfügung gestellten Fix von 6! Zeilen ins experimental zu bringen - echt zum Ko??en. Ach, das ist ja ein Feature - und kein Bug


    Dann heisst es eben wieder die TimerEntry.py nach jedem OE2.5 update zu patchen ...

  • Wer sagt, dass ich Merlin nicht nutze?


    Ich switche auf meiner Bastelbox immer wieder zwischen Merlin, dreambox experimental und NN2 etc. hin und her. Dummerweise lief beim letzten Timer wieder mal das dmm experimental ...


    Für mich ist das nach wie vor ein Bug und gehört endlich mal im experimental gefixt. Im E1 bzw. OE1.x funktierte es noch übrigens noch "richtig" wenn man mit Volume+/- über die Datumsgrenze sprang. Das bug kam mit OE1.6 oder 2.0


    Das Merlin Team hat es übrigens netterweise wg. meiner Bug Meldung in deren Image gefixt