.eit editieren unter Linux?

  • Hallo,


    wollte mal nachfragen ob man unter Linux nicht mit einfachem mitteln die .eit Dateien editieren kann.


    Gibts da einen einfachen Trick wie man die erstellt , ausliest editeirt und neu abspeichert
    oder muss man da spezielle Tools installieren?



    Google findet da selbst leider auch nicht ausser den altbekannten eit.editoren die ja meisten für Windows sind :-)

    MfG EgLe



    Kernel : Linux 5.0.1-1-MANJARO
    GUI : KDE 5.56.0 / Plasma 5.15.2
    Machine : Intel NUC8i7HVK
    Graphics : Radeon RX Vega M GH (DRM 3.27.0, 5.0.1-1-MANJARO, LLVM 7.0.1)
    CPU : Intel Core i7-8809G @ 8x 4.2GHz
    RAM : Gskill F4-3000C16S-16GRS Speicherkarte so D4 3000 16GB C16 Rip

  • Hallo,


    so habe nach ewiger Suche mit Google doch was gefunden :D


    Gibt es was für Windwos und Linux....


    DVBViewer2



    Doch etwas seltsam ist das ich mit der älteren Version DvbViewer2Enigma_Linux_1.0_20140826.zip die .eit bearbeiten kann.


    Aber bei der neueren Version DvbViewer2Enigma_Linux_1.0_20150426.zip gesagt bekomme das die .eit nicht kompatibel wäre :huh:

    MfG EgLe



    Kernel : Linux 5.0.1-1-MANJARO
    GUI : KDE 5.56.0 / Plasma 5.15.2
    Machine : Intel NUC8i7HVK
    Graphics : Radeon RX Vega M GH (DRM 3.27.0, 5.0.1-1-MANJARO, LLVM 7.0.1)
    CPU : Intel Core i7-8809G @ 8x 4.2GHz
    RAM : Gskill F4-3000C16S-16GRS Speicherkarte so D4 3000 16GB C16 Rip

  • Ich bin am PC von XP auf Linux umgestiegen und mußte heute Morgen mit dem Notebook (XP) meine *.eit Dateien nacharbeiten.
    Der PC ist schneller als das alte Notebook. :D


    Mir wäre es auch lieber, wenn dieses Programm unter Linux laufen würde, da ich manche Filme übers Datum sortiere.
    Da die Aufnahmen zu unterschiedlichen Zeiten (Datum) sind, hätte ich somit ein großes durcheinander und hab dann festgestellt, daß man mit dem Eititor das Aufnahmedatum verändern kann und dadurch die Filme die mit "Das Universum-*" oder "Der Kosmos-*" oder "Geheimnisse des Weltalls-*" anfangen untereinander bringen kann. Das ganze wird dann viel übersichtlicher und kann die "Wiederholung" aus dem Text entfernen.

    DM 8000 HD PVR mit OoZooN-Experimental 2.0 + 1TB Festplatte von Seagate + Lüfter von SHADOW WINGS SW1 92mm


    Benzin ist zu kostbar, um in popeligen Autos verfeuert zu werden!!!
    Mein Firebird ist ein Hybrid, er verbrennt Benzin und Gummi!

  • Eine Alternative wäre, die Filme mit einem Tag zu versehen und dann nach Tags zu filtern. Dann hättest du auch alle Filme zu einem Thema in einer Ansicht untereinander. "Wiederholung" kannst du so aber nicht editieren, da nicht die eit Dateien sondern die meta Dateien (Text Dateien) editiert werden. Ich habe es so bei mir gelöst, dass ich mir die Filme nach Laufzeit filtern kann

  • Die Aufnahmetitel kannst du doch auch direkt an der Box editieren. Um nur was rauszulöschen reicht auch die Fernbedienung. Einfach mit dem Plugin MovieRetitle. AMS oder EMC können das glaube ich auch schon so.


    Und naja. Das Datum zu verändern, damit man nach Datum sortieren kann, ist... eigenwillig. Warum nutzt du nicht stattdessen sowas wie die VideoDB (hier kannst du glaube ich sogar nach Erscheinungsdatum sortieren) oder sortierst nach Namen (und passt ggf. diese an). Oder verwendest Ordner oder Tags? Also da gibt es zig Möglichkeiten, wie man sortieren kann, aber nach Datum ist für deinen Fall doch die unpassendste ;)

  • Ich hatte dies vor ein paar Jahren so herausgefunden und beibehalten. Habe z.B. 2013 Sendungen aufgenommen und jetzt kommen neue hinzu und nun muß ich nur das Datum anpassen und schon sind die Filme in der "richtigen" Reihenfolge, so wie ich es mir Wünsche.


    Jeder hat so seine eigenen Methoden heraus gefunden und möchte gerne daran festhalten. :D


    m0rphU
    Den MovieRetitle kenne ich noch nicht und in der AMS kann es sein, daß man es da ändern kann. Werde ich mal nachsehen, denn da sind sooooo viele Funktionen vorhanden, die auch nicht jeder benutzt. Manchmal liest man etwas und vergisst es dann wieder, weil man gerade mit etwas anderem beschäftigt ist und in meinem Alter :D fängt die Vergesslichkeit an ......so jetzt weißt du Bescheid.
    Die VideoDB hatte ich mal drauf und bin damit nicht klargekommen und hatte es auch nicht mehr neu versucht.


    Datti
    Ich rufe die eit Datei auf, wobei die meta mit geladen wird und da kann ich zwischen beiden hin und her schalten und beide gleichzeitig anpassen.
    Der Text steht übrigens in der eit Datei und der Sender in der meta Datei und den lösche ich gleich mit raus.


    Für mich persönlich war das die einfachste und beste Lösung. Deshalb vermisse ich den Eititor sehr unter Linux.

    DM 8000 HD PVR mit OoZooN-Experimental 2.0 + 1TB Festplatte von Seagate + Lüfter von SHADOW WINGS SW1 92mm


    Benzin ist zu kostbar, um in popeligen Autos verfeuert zu werden!!!
    Mein Firebird ist ein Hybrid, er verbrennt Benzin und Gummi!

  • Soweit ich weiß, wird die Startzeit aus der .ts.meta gelesen. Die steht im UNIX Format in der 4. Zeile (Zeit in Sekunden seit 1.1.1970)


    Die UNIX Zeit kann man umrechnen bzw. ändern in dem man die geänderte Zeit mit einem üblichen Editor (vi, nano, pspad.exe, notepad++, DCC etc.) ändert


    Code
    1. root@dm7020hd:~# date -d @1450626060
    2. Sun Dec 20 16:41:00 CET 2015
    3. root@dm7020hd:~# date -d "2016-02-29 16:41:00" +%s
    4. 1456760460
    5. root@dm7020hd:~#


    Ist zwar vielleicht umständlich, aber ohne Tool zum Editieren der .eit machbar

  • Als ich ursprünglich edEIT geschrieben habe sollte es auch ein Testprojekt für .net unter Linux werden.
    Die Idee war aus Visual Studio edEIT für Linux zu kompilieren... So hatte ich mir das zumindest gedacht.


    .net unter Linux geht allerdings sehr schleppend voran. Mit einer Beta kann man neuerdings erste bins für Linux erzeugen, leider aber nur Konsolenanwendungen. Bin gespannt, ob es je möglich sein wird Win-Projekte (also mit GUI) für Linux zu erstellen.


    Ich bleibe am Ball. Vielleicht geht ja mal was....