Bluetooth Kopfhörer an Dreambox möglich?

  • Hallo,


    ich habe einen Bluetooth-Kopfhörer (AKG K830 BT), der über meinen USB-Stick (ASUS USB-BT211) Musik vom PC empfängt (bzw. vom bluetoothfähigen Handy).
    Gibt es eine Möglichkeit, den Kopfhörer an meiner DM 7020 HD zu betreiben, so dass ich Musik und TV-Ton darüber hören kann?


    Meine bisherigen Suchen führten zu keinem Ergebnis. Es gibt zwar im IHAD-Forum Ansätze in der Richtung, aber nichts für Live-TV.


    Wäre es denn überhaupt möglich, so etwas unter OE2.0 zu realisieren?

  • mit dem GP3 schon ;)
    im GP3 hat man eine gui für das Bluetooth und man kann so seine Köpfhörer , Handys ,Tastaturen oder was auch immer einbinden und auch darüber musik und bilder hin zur dream oder von der Dream übertragen.
    auch ( und das gibt es nur in der GP3 Jukebox ) kann man seinen Bluetooth köpfhörer in diesem Musikplayer einbinden und darüber dann seine Musik hören und das sogar im hintergrund :thumbup:
    das bedeutet einer hört über die GP3 Jukebox musik (diese wird geschlossen und läuft im hintergrund) und der andere schaut weiter fern und das mit dem tv ton (also beides läuft synchron ohne sich dabei zu stören ;)
    in einem original DMM image geht sowas nicht soweit mir bekannt ,es geht nur über das nachinstallieren des GP3 Plugins in das DMM Image

  • zombi
    Genau das meinte ich mit "Ansätze in der Richtung" 8)
    Trotzdem danke für die ausführliche Beschreibung. Dass so viel geht, wusste ich noch nicht.


    bschaar
    Du verstehst mich ;) - Live-TV über den Kopfhörer, damit Frauchen nicht beim Lesen gestört wird.


    Vielleicht können Ghost oder Fraxinas dazu was sagen, ob sowas in Planung ist oder generell nicht möglich :rolleyes:


    Gibt es vielleicht andere Lösungsansätze, um den TV-Ton an den Kopfhörer zu bringen?

  • Und warum nicht einen Funkkopfhörer? Bei meinem TV kann ich den Ton abdrehen und den Kopfhörerausgangspegel seperat steuern - funktioniert wunderbar.


    Alternativ den (Funk)Kopfhörer mit Chinch/Klinken-Adapter direkt an den analogen Audioausgang der DM7020HD und am TV den Ton abdrehen

    Gruß Fred

    Die Dreambox ist tot, es lebe die Dreambox

  • Die Tonqualität am analogen Audioausgang der Dream ist nicht besonders.
    Es liegt ein hohes Grundrauschen an, das nicht nur in leisen Passagen mit empfindlichen Kopfhörern wahrgenommen werden kann.
    Für ein audiophiles Setup würde ich eher per Optical/SPDIF auf einen DAC mit Kopfhörerverstärker gehen.
    Wobei bei Bluetooth Kopfhöreren wohl ohnehin nicht die Tonqualität im Vordergrund steht :)


    Mit vorhandener Hardware wird das Vorhaben wahrscheinlich nicht zu realisieren sein.
    Aber was spräche dagegen, einen Bluetooth Audio Transmitter (Beispiel) am Kopfhörerausgang des TVs (falls dieser getrennt von den Boxen regelbar ist) oder tatsächlich, wie von Fred vorgeschlagen, am Cinch Ausgang der Dream anzuschließen?

  • Naja, die Tonquali der BT Kopfhörer sind ja auch nicht besonders, außer man investiert entsprechend.


    Der Vorschlag, den (Funk)Kopfhörer direkt an der Dream war nur deshalb, falls der TV keinen Kopfhörerausgang bzw. man keinen AV-Receiver hat. Hier hängt der Funkkopfhörer direkt am TV oder am Receiver und der Ton kommt über HDMI zum TV bzw. optisch zum Receiver. So ist die Tonquali am Kopfhörer ganz ok und ich man muss sich nicht mit etwaigen Treibern rumärgern ...

    Gruß Fred

    Die Dreambox ist tot, es lebe die Dreambox

  • also ich kann nicht klagen über die Qualli vom Bluetooth
    Kopfhörer ( nutze den hier B-SPEECH DSH-230 )
    und der war nicht mal teuer mit 20 euro .



    das teil macht einen top klang und haut dir auch die Bässe
    um die Ohren ich bin voll zufrieden mit dem teil .( und da bin ich was Sound
    angeht sehr wählerisch )

  • Die Begeisterung für einen 20€ Bluetooth Kopfhörer und die Aussage, was Sound angeht wählerisch zu sein, lassen sich für mich nicht vereinen.


    Es muss ja nicht gleich (pseudo) audiophiles Equipment sein, aber im Kopfhörerbereich ist z.B. der Beyerdynamic Dt880 Pro (einer der "großen Drei") ein guter Allrounder und was Preis/Leistung angeht fast unschlagbar. Oft empfohlen, neutraler Klang (monitor-artig), exzellente Verarbeitung, sehr bequemer Sitz und deutsche Wertarbeit mit gutem Kundenservice.
    Dazu noch einen soliden DAC mit KHV und schon steht dem Hifi Genuss nichts mehr im Wege :)

  • und haut dir auch die Bässe
    um die Ohren

    das sagt eigentlich alles )))
    um klar zustellen warum es den leuten hier geht, ist Sound qualität. denn nicht um sonst gibt es KH für weit über 100€. es gibt halt "freaks" (vorsichtig ausgedrückt) die Musik genissen und den sound quali schätzen :D

    dm5620s - OpenPLi-beta
    dm800HDse - DVB-C - OE2.0 --> dm7020HD - DVB-C/T - OE2.0 --> ET-9200 - OpenPLi

  • klar geht es auch anderst (hab hier einen arbeitskolegen der kauft für über 2000 euro eine einzige box die dann den klang von nem konzert rausbringt ,es gibt halt vieles was man machen kann (aber mal ehrlich bei einer dreambox wo man gerippte mp3 oder wma datein oder wegen mir den schöööönen fernsehton bei noch schööööneren TV Programm :thumbup: hat ,ist es da so wichtig einen so hochwertigen kopfhörer an der dream zu betreiben?
    ist wie gesagt jedem sein ding und muss jeder selbst entscheiden,ich kann nur für mich sprechen und für die Hardware die ich hier nutze und damit bin ich wie gesagt zufrieden.

  • ...ich weiß garnicht, wo ich anfangen soll... :wacko:


    Bluetooth deswegen, weil ich den Kopfhörer habe und damit sehr zufrieden bin. Hat mal 109€ gekostet, den Unterschied zu deinen 20€-Teilen höre ich, zombi, :D obwohl ich an beiden Ohren Hörgeräte habe.


    Das ist auch schon der nächste Grund für Bluetooth, weil es Hörgeräte mit BT gibt. Dadurch könnten dann Schwerhörige parallel mit Normalhörern TV schauen, ohne dessen Ohren zu strapazieren.


    Einen Audiotransmitter wollte ich aus den genannten Gründen (schlechter analoger Ausgang, Grundrauschen) nicht nutzen. Dadurch höre ich noch schlechter die Stimmen. Ja, es klingt für manchen paradox, aber als Schwerhöriger bin ich auf gute Audiogeräte (zusätzlich zu den Hörgeräten) angewiesen, um die Stimmen einigermaßen von Hintergrundgeräuschen unterscheiden zu können.


    Leider hat sich noch kein Entwickler zu einer Aussage hinreißen lassen, ob es überhaupt machbar ist. :whistling:
    Ich gebe die Hoffnung aber nicht auf, dass ich noch eine Antwort erhalte (auch wenn sie negativ sein sollte) :thumbup:

  • Interessante Ausführungen. Man lernt nie aus :)
    Wenn Dir eine Antwort von offizieller Seite wichtig ist, dann solltest Du ein Ticket bei DMM aufmachen oder dort anrufen.


    Zur eigentlichen Machbarkeit kann ich nur spekulieren, würde aber eher zu einem "negativ" tendieren.
    Wobei ich bis zu diesem Thread auch nicht wusste, dass man per GP3 mp3s über Bluetooth hören kann.
    Vielleicht könnte Dir also auch der Entwickler dieser Funktionalität etwas zu der Thematik mitteilen.

  • Dazu noch einen soliden DAC mit KHV und schon steht dem Hifi Genuss nichts mehr im Wege :)

    Kann jemand einen solchen (DAC mit KHV) empfehlen?

    DM7020 HD v2, 2 x DVB-S, Seagate Video 3.5 HDD 4TB (ST4000VM000), Original DMM Experimental Image 2016-10-19

  • Kommt auf Deine Ansprüche an Qualität, Funktionsumfang und Preisrahmen an.
    Soll das Gerät auch DTS und AC3 dekodieren können? Brauchst Du eine Surround Virtualisierung wie Dolby Headphone? Etc.

  • Soll das Gerät auch DTS und AC3 dekodieren können? Brauchst Du eine Surround Virtualisierung wie Dolby Headphone? Etc.

    Sagt mir ehrlich gesagt nicht viel. Ich habe eben einen sehr guten BOSE-Kopfhörer (kabelgebunden), auf dem ich beim Fernsehen ein sauberes Audio-Signal (kein Brummen, kein Rauschen) haben möchte.

    DM7020 HD v2, 2 x DVB-S, Seagate Video 3.5 HDD 4TB (ST4000VM000), Original DMM Experimental Image 2016-10-19

  • Ich möchte eigentlich ungerne blind etwas empfehlen, da sich meine Ansprüche wahrscheinlich sehr von Deinen unterscheiden.
    Probier es zunächst mal mit dem Cinch auf Klinke Adapter, den Du in dem anderen Thread verlinkt hast. Mit nichtmal 2€ hält sich der Verlust in Grenzen, wenn Du damit nicht zufrieden bist.


    Reicht Dir die Qualität dieser Lösung nicht aus, dann solltest Du dich vor einem Kauf zunächst über DACs bzw. KHV informieren. Beispielsweise im Hifi-Forum oder bei Head-Fi.
    Während der Recherche wird Dir dann auch bewusst, welche Features Du brauchst und welche nicht.
    Eine (unvollständige) Liste in Deutschland erhältlicher KHV gibt es hier.
    Wobei es mittlerweile auch preis/leistungstechnisch sehr gute KHV als Direktimport aus China gibt, siehe beispielsweise hier oder auf eBay.