Box fährt nicht korrekt in den DeepStandby

  • Hallo, habe folgendes Problem.
    Die Box fährt in den Deep Standby und geht nicht ganz aus, ich höre den
    Lüfter weiter laufen, alles Andere macht den Eindruck die Box wäre aus. Erst durch mehrmaliges drücken der Starttaste geht
    sie plötzlich ganz aus. Hatte das schon vor einiger Zeit mal in einem
    anderen Thema geschrieben das es ab und an passiert, allerdings passiert das seit den letzten Updates fast immer. Wenn das nach einer Timeraufnahme passiert bekomme ich
    es nicht mit und die Box startet dann beim nächsten Timer nicht mehr.




    MfG Ralf

  • Bei mir exakt das gleiche Problem.
    Die Box ist von außen nicht mehr ansprechbar, es hilft nur der Netzschalter.
    Aufgetreten ist dies letztmalig (nach 20.12. Update) bei mir vor einigen Tagen nach dem nächtlichen EPGRefresh, das nicht damit endet, dass der Autotimer gestartet werden soll.
    Dieses Verhalten ist bei 3 Images aufgetreten.


    Gruß
    Dieter

  • Ich habe leider auch das gleiche Problem:


    In etwa jedes zwanzigste Mal fährt sie nach einer Timer-Aufnahme nicht vollständig runter und bleibt hängen.


    Display und Tastenbeleuchtung sind zwar aus, die Festplatte aber läuft dann endlos weiter und die Box reagiert nicht mehr auf Tasten oder Fernbedienung.


    Sie schaltet auch nicht mehr beim nächsten Timer ein, sondern hängt vollständig in diesem Zustand fest.


    Nur ein Trennen vom Netz hilft noch - die Box fährt dann anschließend wieder einwandfrei hoch und arbeitet, wie sie soll.




    Ich habe bisher gemacht:


    DMM 3.2.4 neu eingespielt.


    BIOS sicherheitshalber auf Default-Werte zurückgesetzt.


    Festplatte neu initalisiert.


    Festplatte (3,5") gegen eine andere (2,5") eines anderen Herstellers ausgetauscht (beide Platten sind PVR-Platten)




    Alles erfolglos - es passiert zwar selten, aber nach wie vor.


    Alles andere funktioniert einwandfrei.




    Vielleicht noch wichtig dabei: In meiner DB8000 arbeiten 4 Receiver (zwei Sat und zwei Cable).

  • Hallo Leute,
    ich habe auch das gleiche Problem mit dem letzten Release Image. Die Box scheint aus zu sein, ist sie aber nicht (Lüfter läuft). Mit der Fernbedienung ist nichts zu machen. Aber über Telnet kommt man noch drauf und kann sie mit POWEROFF runterfahren. Da ist wohl mal wieder irgentwas faul, denn früher hatte ich das nie. Leider meldet sich zu diesem Problem keiner der Entwickler zu Wort.


    Viele Grüße
    prtigger

  • Es ist schon traurig, dass sebst so Basics wie das saubere Herunterfahren der Box nicht zuverlässig funktioniert. Da frage ich mich welches Image man denn wohl nehmen soll. OE2.0 ist Bastelstunde und das OE1.6 hat noch Macken die das normale Benutzen nur eingeschränkt zuläßt. Früher nannte man das Bananensoftware. Sorry aber das mußte ich mal loswerden.
    Viele Grüße,
    prtigger

  • Hi,


    das Problem ist für mich nicht nachvollziehbar mit dem 3.2.4 Release.


    D.w. wenn es ein algemeines Problem wäre, würden wir da mehr Feedback von unserem Support bekommen.


    Es scheint ein Problem zu sein, was durch irgendein Plugin ausgelöst wird.


    Ohne weitere Infos wird da schwer etwas zu machen sein.


    cya

  • Ghost,


    das prtigger mittlerweile frustriert ist kann ich gut nachvollziehen.


    prtigger und ich können aber nicht permanent alles auf unseren Boxen immer mitloggen.(Dauerhafter Tracelog!!!!!).


    Wie mir scheint ist OE 1.6 nun mal Geschichte und nicht alles ist ein Plugin Problem.
    Beim herunterfahren sollten eigentlich alle Dienste und Prozesse automatisch beendet werden egal was gerade läuft.


    mfg.


    freeman

  • Das Problem Engma2 faehrt die Box herunter und wenn da ein Plugin haengt wars das dann wohl, kommt mir vor wie Windows. Wenn man mittels telnet shutdown -h now faehrt die Box herunter ungeachtet ob Enigma2 haengt oder nicht. Uebrigens meine 4 Dreamboxen gehen in den Deep Standby nach dem EPG Refresh morgens um vier. Auf allen vier Boxen ist 3.2.4 installiert.


    Gruss obraendl

    dm7020hdv1
    dm7080hd
    dm820hd

  • Hallo zusammen,
    ich nutze nur wenige Plugins. Seid dem ich die Box habe nutze ich die Selben. Die Box hat damals problemlos funktioniert. Warum es jetzt nicht mehr richtig geht kann ich nicht sagen. Das Problem ist ein Enigma Problem. Ich stimme da Freeman zu, denn wir wollen das Ding benutzen und nicht noch Entwicklungsarbeit leisten. Dauernd Bootlogs fahren und auswerten nervt irgendwann. OE1.6 ist tot und da kümmert sich keiner mehr drum. OE2 funktioniert noch schlechter. Was soll ich also für ein Image auf die Box spielen. Zur Hotline oder Support kann ich nur sagen, dass sich die Meisten hier im Forum melden.


    Viele Grüße,
    prtigger

  • Hallo,


    das Problem habe auch ich auf einer 8000 (Beta) mit aktueller Software.
    Display ist dann Dunkel, HDD läuft, blaue LED leuchtet.
    Tritt auf (nicht immer), wenn die Box über zwei/drei Tage unbeaufsichtigt mehrere Aufnahmen machen soll. Zwischendurch soll sie runterhahren, wenn die folgende Aufnahme x Stunden später starten soll.


    Ein Druck auf den Einschaltknopf schaltet dann die Box im Bruchteil einer Sekunde sofort aus, ein weiterer fährt die Box normal hoch. Der EPG ist dann komplett weg. Sieht schon mal nach ´nem Schreibproblem auf der HDD beim runterfahren aus.


    Welche genaueren Infos währen zum einkreisen der Problematik notwendig??


    Grüße von Ozz.

  • Hi,


    aktuelle Software heisst OE2 Experimental?


    Also ich finde hier wird (wie in allen Foren) total übertrieben dargestellt welche Probleme vorhanden sind oder nicht. Zumeist sind es eben keine allgemeinen Probleme. Ansonsten würden sich einfach mehr Leute melden.


    Und soo einfach ist das eben nicht zu sagen "das muss gehen egal mit welchen Plugins" weil die Plugins eben:
    a) sehr tief ins System eingreifen können und auch tun... und teilweise sehr viele Dinge verbiegen
    b) viele Plugins eben von extern kommen .. und wir einfach nicht jedes Plugin testen können.. zumal es eh beim testen dann meist keine reellen Bedingungen sind.


    Naja zurück zum Thema also um solche Probleme zu beheben und zu finden ist eigentlich der einfachste Weg immer der, die Box erstmal nur im Standard Umfang zu betreiben. Und nach und nach dann ein Plugin nach dem anderen zu installieren. Dazwischen sollte man allerdings dann auch immer einige Tage testen und schauen ob das Problem dann nicht vorhanden ist.


    Also wenn die Box nicht runterfährt dann hat sich in der Vergangenheit rausgestellt, dass es da reicht, wenn ein Plugin mit Python Threads arbeitet und diese nicht ordentlich beendet. Oder aber innerhalb von Threads dinge tut, die man nicht tun sollte. Ein guter Kandidat für solche Probleme war und ist der Autotimer. Wobei der aktuelle Stand eigentlich schon relativ bereinigt ist... aber so einfach kann ich das nicht sagen. Weil auch dieses ein externes Plugin ist und der Sourcecode da schon recht komplex ist.


    Es kann aber auch sein, das ein Logfile schon ausreicht das Problem zu finden. Ansonsten wenn jemand das Problem gut nachstellen kann, so bin ich auch gerne bereit über einen Remote Zugang zur Box mir das mal anzuschauen. Das macht aber nur sinn, wenn man es gut nachstellen kann. Dann einfach im Freenode IRC channel #enigma2 mal vorbeischauen und mich ansprechen.


    cya!

  • Habt Ihr irgendwelche Netzwerkmounts, weil die sind sehr beliebt für solche Probleme das die box beim runterfahren hängt, obwohl das angeblich gefixed ist weil jetzt der Netzwerkstack erst gestoppt wird wenn die umounts fertig sind.


    3.2.1 Images bleiben bei Shutdown und Restart hängen


    Trotzdem bin ich ziemlich sicher das wenn ihr das -f -n beim reboot und beim halt ins enigma2.sh reinmacht es dann auch bei Euch funktionieren wird das die box ganz runterfährt - nur schön ist das dann halt nicht und Lösung eigentlich auch keine.

    Edited once, last by Lost in Translation ().

  • Ansonsten wenn jemand das Problem gut nachstellen kann, so bin ich auch gerne bereit über einen Remote Zugang zur Box mir das mal anzuschauen. Das macht aber nur sinn, wenn man es gut nachstellen kann. Dann einfach im Freenode IRC channel #enigma2 mal vorbeischauen und mich ansprechen.


    Das sollten sich mal alle hinter die Ohren schreiben, die sich hier immer wegen des achso schlechten Supports beklagen.

    How can we win, when fools can be kings?

  • Auch im Merlin Board haben einige - mit dem aktuellen Softwarestand - immer noch Probleme mit dem Herunterfahren der Box, wenn die auto.network zum Mounten genutzt wird.
    Zuletzt wurde es hier kurz angesprochen.
    Das Problem tritt scheinbar dann auf, wenn ein Share über die auto.network gemountet wurde und dann wegfällt, bevor die Box heruntergefahren wird.
    Da mein Server immer läuft, konnte ich das noch nicht nachstellen.

  • Ja ich weis, deswegen helfen die bösen flags beim halt und reboot ja auch das es abwärts geht - wenn auch nicht so sauber wie es sein sollte.

  • Das ist mir schon klar. Wollte Dich nur nochmal in deiner Annahme bestätigen :)
    Ob es natürlich bei den Usern hier im Thread auch an Netzwerkmounts liegt oder nicht, kann man mit den spärlichen Informationen schwer sagen.
    Aber ein erzwungener Reboot/Shutdown ohne Sync (-f -n) hilft auch bei anderen Szenarien als Workaround.. sogar bei Dauerspinnern, wenn nicht mal mehr Netzwerk geht, wie Du mit deinem Off Daemon bewiesen hast.


    Dass das unsaubere Beenden als Dauerlösung eher unschön ist, hattest Du ja selbst schon erwähnt.
    Vielleicht lässt sich ja zumindest für die Netzwerkmountproblematik ein richtiger Fix finden.

  • Na ja beim off machen ich das aber anders, der macht 2x ein sync um das was noch geht sauber rauszuschreiben und greift erst dann zum Notaus.


    Und Netzerkprotokolle und Mounts sind designed um sowas zu recovern, denen tust du nicht wirklich böses damit an.


    Aber um statt zu jammern auch was beizutragen, schaut Euch mal den stop codepfad im automount start/stop script an. Dort wird zwar auch mit killproc gearbeitet aber mit zu netten Flags und außer das der automount shutdown gefaild ist zu melden macht er dann nichts wenn es nicht klappt


    Wenn man sowas nachschiebt dann funktioniert das auch 'besser'



    /etc/init.d/autofs stop
    sleep 5
    killall -9 automount


    Barry Allen entmountet sich auf diese weise beim Installieren um die Devices exklusiv zu haben - und DAS scheint dort wirklich zu funktionieren.


    Schreibt das killall -9 mal ins autofs rein:


    Code
    if [ -n "`/sbin/pidof $DAEMON`" ] ; then
    failure "$prog shutdown"
    echo "die hard ..."
    killall -9 automount
    else
    success "$prog shutdown"
    fi
  • Danke, scheint bei mir geholfen zu haben... :)