Tutorial - externes Filmarchiv auf USB Dockingstation als Zuspieler - Nutzung *.eit Datein

  • Meine Konfiguration funktioniert einfach und ist wie folgt aufgebaut:


    PC (WindowsXP) über Wlan 54 angebunden an Fritzbox Router über Devolo 54 (nach Etage tiefer) zu Dreambox 8000


    PC mit Dockingstation HDD (HDD = Archiv für Filme) reine Ablage es erfolgen dort keine Aufnahmen.
    Die Original TS Datein konvertiere ich vorher wieder in TS Datein mit Bitraten von 1000-1200 und schneide die Werbung raus, Dadurch reduziert sich ein 5GB Film zu 850-1300MB
    Die *.meta und *.eit Datei bleiben erhalten *.sc, *.ap und *.cuts lösche ich (machen sonst Probleme bei mir weil die Filme geschnitten sind). Der Vorteil ist das die Metadaten *.eit zukünftig genutzt werden können, da ich die Inhalte mir nicht merken kann :) Auf der HDD gibt es einen Ordner z.B. Unterhaltung mit mehreren Unterordnern wie z.B. Komödie, Thriller,Krimi etc.


    1 - PC - Der Ordner "Unterhaltung" wird im Netzwerk freigegeben (rechte Maus Eigenschaften - Reiter "Freigaben" Haken bei "diesen Ordner im Netz freigeben" WICHTIG wer einen Benutzer mit Passwort hat muß das auch später auf der Box berücksichtigen bei der Aktivierung !


    ACTUNG in der Firewall muß die Freigabe von mehreren Ordnern und Druckern erlaubt sein! Zum Testen am besten ausschalten.



    2 - Dreambox - Menü - Einstellungen - System - Netzwerk - Netzwerkbrowser - Suchen lassen


    System sollte gefunden werden oder eine Firewall blockiert bzw. der Netzwerkadapter der Dreambox ist nicht richtig im Netzwerk angemeldet - kann man Testen !


    3 - Dreambox - den Ordner im Netzwerkbrowser auswählen und registrieren ACHTUNG unter Umständen dauert das einmalig verdammt lange (zumindest bei mir - dachte schon hätte die Box abgeschossen, aber Lautstärke ging noch zu regeln)


    Der Ordner wird jetzt grün in der Anzeige - Netzwerkbrowser/Freigabemanager
    Jetzt kann der PC die Datein auch über den Explorer angewählt werden - für mich aber nicht komfortabel genug.


    4 - PVR Taste - > Filmliste nochmal PVR und mit der Bouquet Taste in das obere Fenster wechseln - jetzt in die Oberste Root/Verzeichnis (höher geht es nicht mehr ) wechseln wo auch der PC Nutzer stehen sollte, wenn die Freigabe zuvor erfolgreich war (Vorraussetzung)


    In den Ordner der HDD wechseln und einfach die entsprechenden Unter-Ordner als Favoriten/Bookmarks anlegen / wenn die HDD bzw. der PC aus ist, zeigt die Box nur an das der Pfad nicht erreichbar ist ! ACHTUNG bei einer Dockingstation erlischt beim Ausschalten bzw. Runterfahren vom PC die Freigabe !!! und muß beim nächsten mal neu erstellt werden - so habe ich aber die volle Kontrolle was und wanndas gesehen wird.


    Das wichtigste bei diese Art ist für mich das die Inhaltsdaten der *.eit Datei von der Box ausgelesen wird und ich nicht zum Film schauen diesen wieder auf die Box kopieren muß


    Klar kann man auch mit dem VLC auf den PC zugreifen siehe mein anderes Tutorial, aber er zeigt mir nicht den Inhalt / Meta des Films an...



    SEHR WICHTIG - natürlich wird in dieser Konfiguration beim nächsten booten der Dreambox (HDD ist ausgeschaltet) der Zugang NICHT aktiv. Das heißt beim nächsten Zugriff auf das Archiv muß die HDD an und zur Freigabe nochmal in der Box in die Netzwerkeinstellungen - Netzwerkadapter neu starten - Freigabemanager und Verbindung zum Ordner wieder "aktivieren".


    Viel Spaß





    PS: So häufig nutze ich das Film-Archiv nicht, da die Aufnahme HDD in der Box immer ein paar Filme zu Verfügung hat...


    :D