OE1.6 bootet mit WD MyBook eSATA Harddisk nicht

  • Hallo!


    Hier jetzt das Bootlog mit der MyBook am USB: boot_usb.txt


    Der Mount Befehl schlägt also fehl, da die Platte zu diesem Zeitpunkt scheinbar noch nicht initialisiert ist.
    Mein Workaround wäre den mount Befehl einfach später nochmal über ein Script ausführen, vielleicht gibts ja aber auch eine "schönere" Lösung?



    Mir ist jetzt noch aufgefallen, daß keine Timeraufnahme funktioniert, wenn die MyBook im "integrierten eigenen" Standby ist. Die Timeraufnahme startet garnicht, da die Platte nicht richtig aufgeweckt wird. Die HDD Standby Funktion der DM800 ist auch ausgeschalten.


    Greetz
    SirIceman

    DM800HD
    DM 7000S
    Kathrein UFS910
    dbox2

    Edited 2 times, last by siriceman ().

  • Ich hab jetzt mal eine andere USB Platte getestet, und auch diese mountet nicht automatisch. Hier siehts im bootlog so aus:


    isa bounce pool size: 16 pages
    Vendor: WD Model: G HD321 External Rev: 1.06
    Type: Direct-Access ANSI SCSI revision: 00
    SCSI device sda: 625142448 512-byte hdwr sectors (320073 MB)
    sda: Write Protect is off
    sda: assuming drive cache: write through
    SCSI device sda: 625142448 512-byte hdwr sectors (320073 MB)
    sda: Write Protect is off
    sda: assuming drive cache: write through
    sda: sda1
    sd 1:0:0:0: Attached scsi disk sda
    sd 1:0:0:0: Attached scsi generic sg0 type 0
    mount: mounting /dev/sda1 on /media/hdd failed: No such file or directory
    mount: mounting /dev/sdb1 on 899 ms: 12
    /media/usb failed: No such file or directory
    18 ms: 14
    33 ms: 15
    /dev/sda: No such file or dire60 ms: 16
    ctory
    /dev/sda: No such file or directory
    /dev/sda: No such file or directory
    /dev/sda: No such file or directory
    54 ms: 17
    input: dreambox remote control (native) as /class/input/input1
    input: dreambox advanced remote control (native) as /class/input/input2



    Greetz
    SirIceman

    DM800HD
    DM 7000S
    Kathrein UFS910
    dbox2

  • Hab ich noch nie hinbekommen USB-Platte in der fstab-datei oder so zu mounten. Sollte das gehen?


    Hab immer mein /usr/script/mounts.sh script wo ich den mountbefehl drin hab und den shell script halt via ln -sfn /usr/script/mounts.sh /etc/rc3.d/S99mounts.sh in den "autostart" gepackt ...

    Theorie ist, wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert.
    Praxis ist, wenn alles funktioniert aber niemand weiß warum.

  • ... ich habe eigentlich angenommen das auch USB Platten automatisch gemountet werden :D


    bei dreamedge dürfte das auch so sein:

    Quote

    Habe die WD ja auch die ganze zeit mit usb laufen gehabt .. allerdings
    ohne mount probleme ...

    Greetz
    SirIceman

    DM800HD
    DM 7000S
    Kathrein UFS910
    dbox2

  • JA hatte das noch nie ... Festpalten wurden (bei mir) immer erkannt mit usb ...


    allersdings habe ich ein anderes image .. ein "neues"enigma



    Sie werden nicht automatisch auf hdd gemounted, allerdings auf sda1 oder sdb1 je nach slot ...


    In den 1.6 werden sie auf autofs/HDD-ID-zxzxzzxzxzx gemounted



    Hast Du den pfad /media/hdd ?



    wenn nich mal anlegen

  • ja /media/hdd ist vorhanden, das ist ja dann auch der mountpoint für den manuellen mount.
    Mit dieser USB Platte (alte WD Elements) funktionieren jetzt zumindest auch Timeraufnahmen, gemountet wird sie per Script.


    Die WD MyBook Home ist im OE1.6 scheinbar leider gar nicht mehr zu gebrauchen, eSATA funktioniert gar nicht und bei USB macht sie ziemliche Probleme mit der eigenen Standbyfunktion :cursing: :cursing: :cursing:


    Greetz
    SirIceman

    DM800HD
    DM 7000S
    Kathrein UFS910
    dbox2

  • Quote

    /dev/sda1 /media/hdd auto defaults 0 0

    Steht auch bei mir so in der fstab, funktioniert aber mit beiden getesteten Platten nicht!


    Greetz
    SirIceman

    DM800HD
    DM 7000S
    Kathrein UFS910
    dbox2