edEIT - EIT Editor

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • wernho schrieb:

      Was empfiehlst Du bitte (Schwerpunkt Visual Basic)?
      Das hängt davon ab, was du damit verfolgst.
      Wenn du das "nur" für dich als Hobby machst, dann dürftest du mit VB.net recht schnell klarkommen.
      Von VB.net zu VC.net (C#) ist es aber auch kein großer Sprung mehr und C# dürfte definitiv "mehr" Zukunft haben.

      Wenn du es beruflich nutzen möchtest oder andere Betriebssysteme im Auge hast, dann ist VB/VC.net wohl keine wirklich gute Idee. In diesem Fall ist imho Java momentan die bessere Wahl.
      Grüße
      ...jp

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von juanito_perez ()

    • Jetzt habe ich so ziemlich alles verstanden.
      Was mir aber noch nicht ganz klar ist, sind die Zusammensetzungen. Denn nicht jedes .eit hat die Schauspieler drinnen bzw. es sind die Schauspieler im Inhalt drinnen.
      Wie unterschiedet man jetzt, wenn man alle EED zusammengesetzt hat, die einzelnen Sachen untereinander?
      Wie weiß ich, wann der Inhalt kommt?
      Actor ist mir schon halbwegs klar, denn bei den Schauspielern steht jedesmal "Actor" dabei, aber wie schaut es mit dem Rest aus?
      Sorry, dass ich Dich quäle, aber vielleicht hilft es auch anderen, es zu verstehen.
    • Schau' dir nochmal den Post 216 genau an.

      Die EED haben nach der Sprachangabe (z.B. "ger") zwei Blocke, die je mit einer Längenangabe starten:
      - length_of_items: Länge gesamt aller Werte-Paare
      - text_length: Länge des Textes (Inhaltsbeschreibung)

      In der Testdatei, die ich dir angehängt hatte, siehst du die Unterschiede zB. bei Byte 223 (Länge der Werte-Paare gesamt = 119), d.h. es folgen mehrere Werte-Paare. Bei Byte 480 (2'ter EED) steht an dieser Stelle eine 0, d.h. dieser EED enthält keine Werte-Paare.

      Verlasse dich bei den Werte-Paaren nicht auf "Actor". Da könnte alles mögliche stehen (z.B. andere Rollen oder Rollenangaben in einer anderen Sprache). Wenn "length_of_items" <> 0 ist, dann folgen immer ein oder mehrere "item_description" und "item_char" jeweils bestehend aus Längenangabe und Text (ggf. mit CS-Byte am Anfang).

      Zur Reihenfolge der EED:

      Im dritten Byte der EED stehen immer "descriptor_number" und "last_descriptor". Das sind zwei Angaben in einem Byte codiert. Du musst das Byte also in einen binären Wert konvertieren und dann in zwei Blöcke à 4 Bits aufteilen. Die linken 4 Bits geben (dez) die Nummer des jeweiligen EED an, die rechten 4 Bits (dez) die Anzahl an EED gesamt.
      In der Beispieldatei:
      Byte 219 = 0x02 = 0000 0010 = 0 / 2
      Byte 476 = 0x12 = 0001 0010 = 1 / 2
      Byte 733 = 0x22 = 0010 0010 = 2 / 2

      Es spielt also keine Rolle, in welcher Reihenfolge die EEDs stehen. Die müssten nicht mal nacheinander in der .eit stehen. Wenn du den einen in der .eit findest, dann sagt die das dritte Byte welches es ist und wie viele insgesamt in der Datei enthalten sind.
      Wenn du die alle eingelesen hast, kannst du die Texte anhand der descriptor_number in der richtigen Reihenfolge zusammensetzen.

      Jetzt verständlich?
      Grüße
      ...jp
    • Das war mir eigentlich eh schon fast alles klar. Auch das mit den Bytes von descriptor_number und last_descriptor
      Aber wie weiß ich bitte, was wo steht? Vor allem: wo beginnt der Inhalt?

      Denn wenn ich mir das Beispiel ansehe, dann habe ich ab Byte 224 die Schauspieler, also die Länge (6), item_description_char = 5, danach Actor, dann Itemlänge (17), item_char = 5, Daniel Radclife und dann gehts weiter mit dem nächsten "Block), also wieder Länge (6), item_description_char = 5, Actor usw. usw. bis Byte 342.
      Somit sollte man annehmen, dass item_description_char = 5 und item_char = 5 bedeutet: Schauspieler.
      Aber nein, denn wenn ich mir Byte 344 ansehe, steht dort wieder 5. Aber hier beginnt ja der Inhalt.
      Also ist mir immer noch nicht klar, wie ich den Unterschied zwischen Schauspieler und Inhalt erkenne bzw. welche Sachen es noch gibt (ausser Schauspieler und Inhalt).
      Das verstehe ich leider nicht.

      edit:
      Ist es vielleicht so, dass alles, was nach Werte-Paaren kommt, dann der Inhalt ist?
      Und welche Werte-Paare ausser Schauspieler kann es bitte noch geben?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wernho ()

    • wernho schrieb:

      Ist es vielleicht so, dass alles, was nach Werte-Paaren kommt, dann der Inhalt ist?

      Ja, richtig. Genau so ist es. Die Werte-Paare sind optional.

      wernho schrieb:

      Und welche Werte-Paare ausser Schauspieler kann es bitte noch geben?
      Schau' dir mal die beiliegenden .eits an. Dort gibt es z.B. "Director" und "Role Player".
      Und nein, die habe ich nicht gebastelt :)

      Im ETSI Dokument ist auch von "Actor" nirgends die Rede. Es können beliebige Angaben dort gemacht werden.
      Dateien
      • Beispiele.zip

        (1,37 kB, 14 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Grüße
      ...jp
    • edEIT Warnung

      Neu



      Ich hat mehrere VU+ Receiver mit VTI Image und nehme hiermit auf. Danach bearbeite ich die Dateien mit TS-Doctor.

      Nach der Aufnahme kann ich die meisten eit Dateien mit dem edEIT ohne Warnung öffnen und editieren, nur nach dem ich die TS Datei mit dem TS-Doctor bearbeitet habe, wobei dieser auch anscheinen die EIT Datei verändert, bekomme ich beim öffnen mit dem edEIT angezeigte Fehlermeldung. Im Anhang ist die Datei vor dem öffenen mit dem edEIT und nach dem speichern.

      Was mich wundert die VU kann beide eit Dateien öffnen und anzeigen, nur die nach dem speichern schaut nicht mehr gut aus, da hier edEIT diese sehr stark ändert.

      Wo liegt das problem?

      Zusätzlich habe ich auch noch EIT Dateien angehängt bei der ich schon nach der Aufnahme von der VU diese Fehlermeldung bekomme.

      Grüße
      Tschak
      Dateien

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tschak ()